digi.konzept MOOC 

Eine Maßnahme zur Unterstützung der Geräteinitiative Digitales Lernen des BMBWF im Rahmen von Digitale Schule. Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht

#dkmooc2021

Herzlich willkommen zum digi.konzept MOOC!

Dieses Fortbildungsangebot wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung im Rahmen von Digitale Schule. Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht initiiert. Es unterstützt die Initiative Digitales Lernen des BMBWF, die von OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung im Auftrag des Ministeriums abgewickelt wird und zum Ziel hat, ab dem Schuljahr 2021/22 die 5. und im ersten Umsetzungsjahr einmalig auch die 6. Schulstufe mit digitalen Endgeräten auszustatten. Der MOOC wurde von inhaltlichen Expertinnen und Experten verschiedener Pädagogischer Hochschulen unter Federführung der Virtuellen PH entwickelt und richtet sich an Schulleitungen sowie Lehrkräfte, die ihren Unterricht im Kontext der Digitalisierung weiterentwickeln wollen.

Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht des BMBWF lässt die Digitale Schule Realität werden. Mit der Ausstattung mit digitalen Endgeräten erfolgt die Implementierung des IT-gestützten Unterrichts an Österreichs Schulen. Doch dieser Schritt stellt Schulleitungen und Lehrkräfte vor große Herausforderungen. 

Um diese in den Bereichen Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung erfolgreich in Angriff nehmen zu können, benötigt es kompetentes Change Management. Dabei unterstützt dieser Massive Open Online Course (MOOC), der neben theoretischen Grundlagen auch praxisnahe Tipps zu Facetten der Schulentwicklung bietet – vom Skizzieren von Visionen über die Formulierung SMARTer Ziele bis hin zur konkreten Umsetzung. 

#dkmooc2021

Wissenswertes zu diesem MOOC

Frequently Asked Questions (FAQ)

digi.konzept MOOC – Frequently Asked Questions

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre Frage hier schon beantwortet wurde, bevor Sie ein E-Mail an den Support schicken (info@virtuelle-ph.at).

Ist ein Einstieg auch vor bzw. nach dem Starttermin möglich?

Ein Einstieg vor dem 12. April ist nicht möglich.

Ab dem 12. April ist jedoch die Absolvierung des Kurses jederzeit selbstständig möglich, auch nach dem Ende des begleiteten Zeitraums (09. Mai 2021).
Der Starttermin bezieht sich lediglich auf den Start eines begleiteten Durchgangs, also: Moderation im Kurs und begleitende Live-Online Sprechstunden dazu.

Tipp: Sehen Sie sich dazu auch die FAQ Was ist eigentlich ein self-paced MOOC? an.

Ist eine Teilnahme aus dem Ausland auch möglich?

Ja, denn der MOOC kann zeitlich ebenso wie örtlich flexibel über das Internet absolviert werden!

Ist eine Teilnahme für Nicht-Lehrende/Erwachsenenbildner_innen etc. möglich?

Ja, der MOOC ist öffentlich zugänglich. Die Teilnahmebestätigung im Ausmaß von 15 Fortbildungsstunden erhalten jedoch ausschließlich Lehrkräfte mit PH-Online Zugang.

Siehe auch FAQ: Wieviele Fortbildungsstunden gibt es für den positiven Abschluss dieses MOOC?

Kostet die Teilnahme am MOOC etwas?

Nein, für alle Hochschullehrenden und Lehrpersonen aller Schularten Österreichs ist auf Grund der Beauftragung durch das BMBWF die Fortbildung kostenlos. Das gilt ebenfalls für jene, die im Ausland unterrichten. Hinweis: Anrechnung der Fortbildungsstunden ist nur für in Österreich lehrende Lehrkräfte mit PH-Online Zugang möglich.

Was ist der Unterschied zwischen dem Zertifikat und der Teilnahmebestätigung?

Das automatisch generierte und personalisierte Zertifikat ist der Nachweis für den positiven Abschluss des MOOCs.
Somit ist für Sie weiter nichts zu tun und wir wünschen viel Erfolg beim Umsetzen der erlernten Inhalte in der Praxis.

Die Teilnahmebestätigung hingegen ist ein optionales und zusätzliches, via PH-Online generiertes Dokument, im Ausmaß von 15 Stunden im Rahmen der Fortbildung bestätigt. (PH-Online-Zugang ist Voraussetzung. Siehe FAQ: Wieviele Fortbildungsstunden gibt es für den positiven Abschluss dieses MOOC?

Wichtiger Hinweis: Teilnahmebestätigungen aus PH-Online können gemäß Hochschulgesetz 2005, Regelung zur Zulassung zu außerordentlichen Studien (§ 52f) nur für aktive Lehrer_innen ausgestellt werden:

„(2) Die Zulassung zu Hochschullehrgängen der Fort- und Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer gemäß § 39 Abs. 1 und 3 setzt ein aktives Dienstverhältnis als Lehrerin oder Lehrer voraus.“

Was ist eigentlich ein self-paced MOOC?

Ein MOOC (Massive Open Online Course) ist ein virtueller (online) Bildungskurs (Course), der einer großen Teilnehmendenzahl (Massive) offen steht (open) und neben grundlegenden Informationen, die durch Lernvideos und andere bereitgestellte Ressourcen vermittelt werden, auch die Möglichkeit zur individuellen Vertiefung bietet.

Self-paced bedeutet: “im eigenen Tempo”. Das bedeutet, dass Sie selbst bestimmen, wann und wie schnell Sie den Kurs durchlaufen möchten: ab dem 1. Startdatum kann der MOOC jederzeit, im eigenen Tempo und ortsunabhängig, absolviert werden. Zum Beispiel gerne auch in kürzerer Zeit, wenn Sie geblockt arbeiten und den Kurs schneller durcharbeiten möchten!

Der Kurs ist für eine Richtdauer von 4 Wochen konzipiert und wird im Erstdurchgang auch durch “Sprechstunden” begleitet, steht aber danach weiterhin offen. Sie sind in keiner Weise an die vier Wochen oder vorgegebene Termine gebunden.

Wie funktioniert die Anmeldung in PH-Online?

Sind Sie bereits an einer PH registriert?

Wenn ja,

melden Sie sich mit Ihrem Kennwort und Benutzernamen bei jener PH in PH-Online an, bei der Sie bereits registriert sind. Achtung Bedienstete: Sie müssen Ihr Profil auf „Studierende der Fortbildung“ umschalten, bevor Sie sich für die Fortbildungen anmelden können (Kurzvideo)!

In Ihrer Visitenkarte gibt es in der Spalte „Dienste“ die Option „Immatrikulation an weiteren PHs“.

Bitte klicken Sie bei „Private Pädagogische Hochschule Burgenland“ rechts auf „Aktivieren“ und folgen Sie den weiteren Schritten.

Für das Aktivieren muss man noch zwei Häkchen setzen, und zwar bei:

  •  Ja, ich bin damit einverstanden, dass diese Daten bei der Accountaktivierung für die Fortbildung übernommen werden.
  •  Ja, meine Daten sind richtig!

Danach „Account aktivieren“ anklicken.

Wenn nein,

bitte folgende Anleitung beachten.

Um sich zu unseren Veranstaltungen anmelden zu können, benötigen Sie einen Account im PH-Online System der PH-Burgenland (= Immatrikulation bzw. Bewerbung zu Fortbildungen). Sollten Sie sich noch nie zu einer Lehrveranstaltung der Virtuellen PH angemeldet haben, beachten Sie bitte:

Teilnahmebestätigungen aus PH-Online können gemäß Hochschulgesetz 2005, Regelung zur Zulassung zu außerordentlichen Studien (§ 52f) nur für aktive Lehrer_innen ausgestellt werden:

„(2) Die Zulassung zu Hochschullehrgängen der Fort- und Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer gemäß § 39 Abs. 1 und 3 setzt ein aktives Dienstverhältnis als Lehrerin oder Lehrer voraus.“

Die Anmeldung zu unseren Lehrveranstaltungen läuft administrativ über die PH-Online Plattform der Pädagogischen Hochschule Burgenland. Sie müssen sich also einmalig in diesem System immatrikulieren. Ihre PH-Online-Logindaten sind für alle Pädagogischen Hochschulen Österreichs, an denen Sie immatrikuliert sind, ident!

Infos für Lehramtsstudierende:

  • WICHTIG: Lehramtsstudierende (die keine Schulkennzahl haben), müssen bei der Schritt-für-Schritt Anleitung entsprechendem Feld statt der geforderten Schulkennzahl bitte „Lehramtstudierende UNI bzw. PH XY (=Institutionsname)“ eingeben!
  • Ausnahme: Studierende der Ausbildung der PH Burgenland bzw. im Südost-Verbund müssen diese Neuregistrierung nicht vornehmen und können sich ohne weitere Schritte zu unseren LVen anmelden!

 


KONTAKT
Sie haben weitere Fragen/Probleme bei der PH-Online Anmeldung? Bitte wenden Sie sich direkt an die PH Burgenland:
https://www.ph-burgenland.at/fortbildung-und-beratung/bewerbung-zu-fortbildungen/

Wie gelange ich in den MOOC-Kursraum des #DKMOOC2021?

Der Link in den Kursraum findet sich auf der Seite www.virtuelle-ph.at/dkm (Button MOOC Login) und ist ab 12. April 2021, 09:00 aufrufbar:

Nach Klick auf diesen Button werden Sie aufgefordert, Ihre Logindaten einzugeben, da Sie einen Account auf der Lernumgebung der Virtuellen PH zur Teilnahme benötigen!

  • Wenn Sie schon einen Account haben, geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und legen gleich los.
  • Sollten Sie noch keinen Account auf der Lernumgebung der Virtuellen PH haben, legen Sie bitte hier ein neues Nutzerkonto an: https://onlinecampus.virtuelle-ph.at/login/signup.php?
Wieso ist Zoom an der Virtuellen PH in Verwendung?

Während des ersten Corona-bedingten Lockdowns gab es einiges an Verunsicherung was die Verwendung von Zoom für Lehre und Unterricht angeht, auf die auch das BMBWF reagiert hat. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass es sich dabei einerseits um Vorfälle mit der Gratisversion von Zoom handelte und andererseits seitens Zoom zwischenzeitlich viele Anpassungen vorgenommen wurden.

An der Virtuellen Pädagogischen Hochschule kommt entsprechend der Regelungen des BMBWF ausschließlich eine Zoom Education Lizenz bzw. Zoom Pro-Lizenz „Webinar 500“ im Rahmen der Fortbildung zum Einsatz. Es werden europäische Server genutzt.

Die Funktionalitäten für Teilnehmende sind aus Sicherheitsgründen beschränkt, wir bemühen uns aber die Qualität des synchronen Austauschs in diesem Rahmen zu fördern.

Stellungnahme zu Zoom (PHeLS): https://www.phels.at/stellungnahme-zoom/

Wieviele Fortbildungsstunden gibt es für den positiven Abschluss dieses MOOC?

Dieser MOOC ist zusätzlich zum Kurszertifikat über PH-Online als bundesweite Fort- und Weiterbildungsveranstaltung mit 15 Fortbildungsstunden abgebildet.

Nach positivem Abschluss des MOOCs erhalten Sie einen Link zur Anmeldung in PH-Online. Nachdem Sie sich auf PH-Online für diese Fortbildung angemeldet haben, können Sie sich nach einer kurzen Bearbeitungszeit Ihre Teilnahmebestätigung über PH-Online herunterladen. (Siehe dazu auch das FAQ: “Ich habe ein Online-Seminar / eine eLecture besucht, habe aber keine Teilnahmebestätigung erhalten. Wo finde ich diese bzw. wie komme ich dazu?”)

Wichtig: Voraussetzung dafür ist eine einmalige Anmeldung zur Fortbildung im PH-Online der PH Burgenland.
Eine Anleitung dazu finden Sie in diesem FAQ: https://www.virtuelle-ph.at/faq/wie-funktioniert-die-anmeldung-in-ph-online/

Teilnahmebestätigungen aus PH-Online können gemäß Hochschulgesetz 2005, Regelung zur Zulassung zu außerordentlichen Studien (§ 52f) nur für aktive Lehrer_innen ausgestellt werden:

„(2) Die Zulassung zu Hochschullehrgängen der Fort- und Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer gemäß § 39 Abs. 1 und 3 setzt ein aktives Dienstverhältnis als Lehrerin oder Lehrer voraus.“

#dkmooc2021

Lernziele

Nach Absolvierung des MOOCs können Sie…

Beschreiben

die Geräteinitiative „Digitales Lernen“ und deren Integration in den Schulentwicklungsplan im Rahmen von „Digitale Schule. Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht“ beschreiben.

Verorten

einen „digitalen” Schulentwicklungsprozess skizzieren, die drei Säulen der Schulentwicklung benennen und die eigene Rolle im Schulentwicklungsprozess einordnen.

Transfer leisten

mit Hilfe der Ist-Stand Analyse und dessen Instrumente Visionsbilder von einer digitalen Schule entwickeln und auf die Rahmenbedingungen am Schulstandort, die eigene Unterrichtsarbeit und die persönliche Weiterentwicklung beziehen.

SMARTe Ziele setzen

die entwickelten Visionen mithilfe von SMARTen Zielformulierungen (insbesondere in Bezug auf die Ausstattung mit digitalen Endgeräten) in konkrete Zielbilder für den Schulstandort übersetzen und sowohl die Umsetzung als auch Evaluierung strukturiert und organisiert planen.

Konzept erstellen

je nach Kontext und Rolle ein Digitalisierungskonzept für den eigenen Schulstandort (z. B. über eEducation) oder für die Unterrichtsarbeit erstellen.

Entwicklung betreiben

unterschiedliche Schul- und Personalentwicklungsinstrumente bzw. Instrumente zur Weiterbildung (z.B. digi.folio) benennen und nutzen.

#dkmooc2021

Lernen via MOOC

Wie lernen Sie im digi.konzept MOOC?

Der digi.konzept MOOC wird als bundesweite Fortbildungsveranstaltung für Österreichs Lehrkräfte und Schulleitungen angeboten. Der Kurs findet auf einer virtuellen Lernumgebung statt, sodass eine uneingeschränkte Anzahl an Personen teilnehmen kann. Die Teilnahme ist sehr niederschwellig und einfach.

Der digi.konzept MOOC baut auf dem Distance Learning MOOC auf. Eine vorherige Teilnahme am Distance Learning MOOC wird unbedingt empfohlen. Mehr dazu erfahren Sie unter www.virtuelle-ph.at/dlm. Ein Einstieg ist weiterhin jederzeit möglich.

Ablauf digi.konzept MOOC

Dieser virtuelle Kurs besteht aus vier Einheiten. Jede der vier Einheiten enthält zwei zentrale Lernvideos, weitere Ressourcen wie Texte und Links sowie Reflexionsfragen für den Praxistransfer, um die Lernziele zu erreichen. Eine Vertiefung ermöglichen zudem die lebhaften Forendiskussionen.

  • Zu Beginn steht die Einheit 1 offen.
  • Mit dem positiven Abschluss des Quizzes dieser Einheit erhalten Sie einen Badge (virtuelle Auszeichnung) und die nächste Einheit wird freigeschaltet.
  • Nach Absolvierung der vierten Einheit erhalten Sie automatisiert ein personalisiertes Zertifikat (zum Download im PDF-Format).

 

MOOC – wie funktioniert das?

Der digi.konzept Massive Open Online Course (kurz: MOOC) ist als sogenannter Self-paced-MOOC über eine Richtdauer von vier Wochen konzipiert. Das heißt, er kann jederzeit, im eigenen Tempo und ortsunabhängig absolviert werden. Gerne auch in kürzerer Zeit, wenn Sie geblockt arbeiten und den Kurs schneller durcharbeiten möchten!

#dkmooc2021

Anmeldung und Teilnahmebestätigung

Der digi.konzept MOOC steht allen Schulleitungen sowie Lehrkräften, die ihren Unterricht im Kontext der Digitalisierung weiterentwickeln wollen, offen. Er richtet sich insbesondere an Schulleitungen und Lehrkräfte, die in der Sekundarstufe I tätig sind.

Empfohlen wird, zunächst den Distance Learning MOOC zu absolvieren!

Mehr dazu unter www.virtuelle-ph.at/dlm

Die Dokumentation der Teilnahme am MOOC ist über PH Online als bundesweite Fort- und Weiterbildungsveranstaltung möglich und entspricht 15 Fortbildungsstunden. Der Nachweis erfolgt bei positivem Abschluss mit dem automatisch generierten und personalisierten Zertifikat nach PH-Online-Anmeldung. Nähere Informationen dazu finden Sie nach erfolgreicher Absolvierung am Ende von Modul 4 im Kursraum des MOOCs.

#dkmooc2021

Synchrones Begleitangebot: Sprechstunden

Begleitend zum ersten Durchgang von 12. April bis 09. Mai 2021 können Interessierte live in den wöchentlichen DKM-Sprechstunden vorbeischauen. Hierbei können Sie sich gemeinsam mit Expert_innen zu offenen Fragen austauschen. Die Sprechstunden werden aufgezeichnet und können im unteren Bereich dieser Webseite nachgesehen werden.

Jetzt anmelden und mitmachen:

Sie wollen wissen, wie die Tablets im Unterricht eingesetzt werden können? Dann schauen Sie bei unseren eLecture-Tabletreihen für diverse Endgeräte vorbei! Unsere Expert_innen verraten Ihnen, wie die Arbeit mit Tablets (iPad, Chromebook, Android und Windows/Microsoft) im Unterricht konkret aussehen kann.

Verpasst? Die Aufzeichnungen können Sie hier nachsehen

#dkmooc2021

Sprechstunden nachsehen

Hier können Sie die Aufzeichnungen der synchronen Sprechstunden via Youtube nachsehen, wann und wo Sie wollen!

Die Videos zur Nachschau werden jeweils im Anschluss an die Live-Veranstaltungen (1-2 Werktage) hier veröffentlicht.

Klicken Sie bitte jeweils auf das Menü im rechten oberen Eck, um alle Videos der Playlists anzuzeigen.

#dkmooc2021

Die Expert_innen hinter dem digi.konzept MOOC

Die Erstellung des digi.konzept MOOC wurde vom NCoC Virtuelle PH koordiniert. Mitgewirkt haben Expert_innen von verschiedenen Pädagogischen Hochschulen aus dem Bereich der Schulentwicklung.

Der Inhalt wurde von nachstehendem Team mit Blick auf die Geräteinitiative Digitales Lernen des BMBWF im Rahmen von Digitale Schule. Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht definiert und in Zusammenarbeit mit externen Partner_innen umgesetzt:

Peter Groißböck, MSc MA BEd

Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Mediendidaktik, digitale Schulentwicklungsberatung, organisatorische Lehrgangsleitung im Hochschullehrgang mit Masterabschluss „Digitales Lehren und Lernen“.

Mag. Dr. Gerhard Brandhofer, BEd

Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Mediendidaktik und informatische Bildung. Projektkoordination www.lernendigital.at. Lehrgangsleitung, Mitentwicklung MeKoMOOC, Mitglied PHELS-Gruppe.

Michaela Liebhart-Gundacker, MSc BEd

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Medien- und Fachdidaktik, Koordination Fortbildung Digitale Bildung Niederösterreich, Schul- und Unterrichtsentwicklung. Studienleiterin HLGe „Lernen 4.0 Digital kompetent Primarstufe und Sekundarstufe I“ Krems, Mitglied PHELS-Gruppe.

Marlis Schedler, MSc, Bed

Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Digitale Schulentwicklung, Projektverantwortliche verschiedener Projekte (www.mathe4alle.at, www.deutsch4alle.at, … ). Lehrgangsleitung digitale Grundbildung, Mitentwicklung MeKoMOOC, Mitglied PHELS-Gruppe.

Mag. Andreas Riepl

Pädagogische Hochschule Oberösterreich

Leitung NCoC eEducation, Mitentwicklung Distance Learning Serviceportal, Mitglied PHELS-Gruppe.

Kennen Sie schon...

... Die Geräteinitiative Digitales Lernen?
Informationen zur Geräteinitiative finden Sie auf der begleitenden Website des OEAD:

Eine Initiative von