eLecture: Blockchain und eEducation

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Personenbezogene, (akademisch) erworbene Kompetenzen, Kenntnisse und Weiterentwicklungen sowie Bildungsmaterialien werden mittels Blockchain-Technologien signiert, zielgruppenbezogen ausgetauscht und verifiziert. Blockchaintechnologien und –plattformen gewährleisten eine lückenlose Nachvollziehbarkeit von personenbezogenen Zertifizierungen. Die eLecture beleuchtet Möglichkeiten der Blockchain-Technologien und -plattformen,  Anwendungsarten, Einsatzmöglichkeit und Konsequenzen der Technologie für (e)Education.

Renate Burian ist seit über 30 Jahren im Bereich Netzwerkmanagement,  insbesondere Logistik und Supply Chain Management, Informations- und Kommunikationsmanagement, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, Human Ressource Management sowie eEducation tätig.  Sie lehrt zurzeit an der Pädagogischen Hochschule Wien, dem Berufsförderungsinstitut sowie im Rahmen des Master of Business Administration der Middlesex Universität London/KMU Akademie. Ihre themenbezogenen aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Blockchain-Technologien und -plattformen, eDidaktik sowie eEducation und Microlearning.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn …
# Sie Grundbegriffe, Funktionen, aktuelle Entwicklungen, Konsequenzen und Perspektiven von Blockchaintechnologien und -plattformen fachbereichsbezogen anwenden, Zusammenhänge erkennen und Schlussfolgerungen ziehen möchten.
# Sie Blockchaintechnologien und -plattformen bezogen auf eEducation realistisch beschreiben, begründen, durchführen und Fallbeispiele interpretieren möchten.

CoModeration: Daniel Pfeiffer

————-

Bei dieser eLecture handelt es sich um ein begleitetes OTA Praktikum. Mehr zur OTA unter www.virtuelle-ph.at/ota

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/drei/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Basiskenntnisse über Blockchaintechnologien und -plattformen für eine lückenlose Nachvollziehbarkeit von personenbezogenen Zertifizierungen anwenden. # Best Practice-Beispiele für Möglichkeiten der Verifizierung von personenbezogenen, (akademisch) erworbenen Kompetenzen interpretieren. # Best Practice-Beispiele für Möglichkeiten der Verifizierung von Bildungsmaterialien und Klausuren kennen lernen. # Möglichkeiten der Blockchaintechnologien und -plattformen für eine lückenlose Administration personenbezogener Daten nutzen.

eLecture: Blockchain und eEducation

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Personenbezogene, (akademisch) erworbene Kompetenzen, Kenntnisse und Weiterentwicklungen sowie Bildungsmaterialien werden mittels Blockchain-Technologien signiert, zielgruppenbezogen ausgetauscht und verifiziert. Blockchaintechnologien und –plattformen gewährleisten eine lückenlose Nachvollziehbarkeit von personenbezogenen Zertifizierungen. Die eLecture beleuchtet Möglichkeiten der Blockchain-Technologien und -plattformen,  Anwendungsarten, Einsatzmöglichkeit und Konsequenzen der Technologie für (e)Education.

Renate Burian ist seit über 30 Jahren im Bereich Netzwerkmanagement,  insbesondere Logistik und Supply Chain Management, Informations- und Kommunikationsmanagement, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, Human Ressource Management sowie eEducation tätig.  Sie lehrt zurzeit an der Pädagogischen Hochschule Wien, dem Berufsförderungsinstitut sowie im Rahmen des Master of Business Administration der Middlesex Universität London/KMU Akademie. Ihre themenbezogenen aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Blockchain-Technologien und -plattformen, eDidaktik sowie eEducation und Microlearning.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn …
# Sie Grundbegriffe, Funktionen, aktuelle Entwicklungen, Konsequenzen und Perspektiven von Blockchaintechnologien und -plattformen fachbereichsbezogen anwenden, Zusammenhänge erkennen und Schlussfolgerungen ziehen möchten.
# Sie Blockchaintechnologien und -plattformen bezogen auf eEducation realistisch beschreiben, begründen, durchführen und Fallbeispiele interpretieren möchten.

CoModeration: Daniel Pfeiffer

————-

Bei dieser eLecture handelt es sich um ein begleitetes OTA Praktikum. Mehr zur OTA unter www.virtuelle-ph.at/ota

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/drei/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Basiskenntnisse über Blockchaintechnologien und -plattformen für eine lückenlose Nachvollziehbarkeit von personenbezogenen Zertifizierungen anwenden. # Best Practice-Beispiele für Möglichkeiten der Verifizierung von personenbezogenen, (akademisch) erworbenen Kompetenzen interpretieren. # Best Practice-Beispiele für Möglichkeiten der Verifizierung von Bildungsmaterialien und Klausuren kennen lernen. # Möglichkeiten der Blockchaintechnologien und -plattformen für eine lückenlose Administration personenbezogener Daten nutzen.

eLecture: Open Source Content-Management-Systeme (CMS) im Vergleich

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Eine ansprechende Website ist selten nur Visitenkarte mit Kontaktinformationen und Profil. Aktuelle Inhalte wollen in einer Zeit der fortschreitenden Digitalisierung regelmäßig publiziert werden und dabei helfen Content-Management-Systeme, auch Redaktionssysteme genannt. Inhalte können hier personalisiert, im richtigen Augenblick und über alle (media)Kanäle ausgeliefert werden. 

Birgit Albaner verfügt über langjährige Expertise im Webdesign und hat im Rahmen ihrer Tätigkeit als Pädagogin in der Berufsbildung und an der Pädagogischen Hochschule für Kärnten zahlreiche Praxis-Projekte mit Auftraggeber/innen aus unterschiedlichen Bereichen betreut und umgesetzt. Gemeinsam mit ihr wollen wir die bekanntesten Open-Source-CMS analysieren und vergleichen, sowie die Stärken und Schwächen jedes Systems herausarbeiten.

Darüber hinaus bietet diese eLecture einen Überblick über aktuelle Trends und Entscheidungshilfen für die Wahl des richtigen Content-Management-Systems.

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn
# Sie einen Überblick über gängige Open-Source-CMS erhalten möchten
# Sie Ihren Webauftritt gestalten und dabei ihre Ziele und Zielgruppe erreichen möchten
# Sie erfahren möchten, welches Open-Source-CMS für Sie das richtige ist

CoModeration: Daniel Pfeiffer

————-

Bei dieser eLecture handelt es sich um ein begleitetes OTA Praktikum. Mehr zur OTA unter www.virtuelle-ph.at/ota

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/drei/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

* gängige Content-Management-Systeme benennen können * den Aufbau und die Funktionalität von Content-Management-Systemen beschreiben können * die Stärken und Schwächen gängiger Open-Source-CMS analysieren können * die Einsatzbereiche gängiger Open-Source-CMS abgrenzen können

eLecture: Schulprojekte erfolgreich einreichen, durchführen und verwerten

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Zahlreiche Ausschreibungen richten sich an Kooperationspartner_innen in Bildungseinrichtungen, Lehrer_innen und externe inhaltliche Begleiter_innen. Projekteinreichung, Abwicklung, aber auch die langfristige Nutzung der erarbeiteten Inhalte können fordernd sein, da diese Schritte neben der pädagogischen Arbeiten stattfinden müssen.

Wenn Sie ein Projekt Ihrer Schule, Klasse etc. einreichen möchten, um Unterstützung zu erhalten oder Bekanntheit zu fördern, gilt es einiges zu beachten: Finden und Auswahl der passenden Ausschreibung ist der erste Schritt zur erfolgreichen Einreichung und in weiterer Folge erfolgreichen (und lustvollen) Durchführung eines Schulprojektes. Die Auswahl des Projektteams ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unterschiedliche Kompetenzen und Fertigkeiten im Team zu haben und einen reibungslosen Ablauf zu sichern. Sollen sich Schulprojekte im Schulalltag inhaltich aber auch didaktisch etablieren und die Schule einen für die immer wichtiger werdende Öffentlichkeitsarbeit nutzbaren Mehrwert haben,  ist der Projektabschluss erst der Anfang der Umsetzung!

In dieser eLecture werden Förderstellen, die Projekteförderungen für Kindergärten, Schulen und andere Bildungseinrichtungen anbieten. Es wird ein grober Überblick über Voraussetzungen für eine Fördereinreichung bei den vorgestellten Förderstellen und deren Calls, Schwerpunkte und Ausschreibungen gegeben.  Tipps zum Vernetzen, um Förderwissen aufzubauen und keinen Call mehr zu versäumen sowie Beispiele für erfolgreiche Projekteinreichung und Umsetzung sowie ein grober Fahrplan für die genannten Schritte erweitern die Grundlagen. Erfolgsfaktoren und Hindernisse aus mit Unterstützung der Referentin durchgeführten Schulprojekten zu unterschiedlichen Themen erweitern den theoretischen Input um einen praktischen Einblick. Anschließend werden
Projektmanagementanforderung auf den schulischen Kontext im Rahmen von
Schulprojekten umgelegt und Schritte zur erfolgreichen Umsetzung
vorgestellt. Einige ausgewählte eigene Schulprojekten werden vorgestellt
und an Hand von Stärken und Schwächen beurteilt. Sie bekommen einen
Überblick in die Thematik und können Fragen zu eigenen Projekten oder
Projektideen einbringen. Ihre eigenen Schulprojekteerfahrungen können natürlich gerne ebenfalls zur Diskussion gestellt werden!

DI Elke Szalai MA ist seit vielen Jahren in Bildungsprojekten mit Schulen als inhaltliche Projektleiterin und administrative Ansprechperson tätig. Sie bringt ein breites inhaltliches Spektrum ein, da ihre Projekte im Bereich Planung, Umwelt, Verkehr, Schulgarten und ähnlichen angesiedelt sind.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn

  • Sie erstmals ein Schulprojekt einreichen wollen und dazu Input wünschen
  • Sie Einrichtungen und Partner_innen für Kooperationen kennenlernen wollen
  • wenn Sie konkrete Fragen an die Referentin zum Vorgehen haben

CoModeration: Daniel Pfeiffer

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/drei/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

  • Kennenlernen von Förderstellen, Calls und Ausschreibungen
  • Wissensaufbau zur Abwicklung von geförderten Schulprojekten
  • Erkennen der wesentlichen Handlungsfelder für die nachhaltige Etablierung von Projekten im Schulalltag

eLecture: Gamification motiviert – wie man Classcraft im Unterricht einsetzen kann

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Unterricht und Spaß gehört für viele Schülerinnen und Schüler nicht zwingend zusammen. Dabei kann Spaß im Unterricht deutlich zum eigenen Lernerfolg beitragen. Gamification kann hierzu als eine Art Türöffner hierzu verstanden werden. Der Ansatz greift bekannte Spielprinzipien aus der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen auf und soll zu mehr Motivation und Erolgserlebnissen beitragen.

Philipp Staubitz ist Sonderpädagoge und arbeitete in den letzten Jahren als Klassenlehrer in einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen im Schwarzwald. Der Einsatz des Online-Rollenspiels Classcraft und die überwiegend positiven Erfahrungen der letzten beiden Jahre, veränderten seine Sicht auf schulisches Lernen und die eigene Rolle im Klassenzimmer nachhaltig.

Ablauf

  • Merkmale und Wirkungsweisen von Gamification
  • Praktische Beispiele aus dem Unterricht 
  • Vorstellung des Online-Rollenspiels Classcraft
  • Einbindung von Classcraft in den eigenen Unterricht
  • persönliche Erfahrungen beim Einsatz von Gamification
  • Kritische Auseinandersetzung mit Gamification und Schule

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn …

  • Sie Gamiciation anhang konketer Beispiele kennenlernen möchten
  • Sie planen, ihren eigenen Unterricht mit spielerischen Elememten zu bereichern
  • Sie das Online-Rollenspiel Classcraft kennenlernen oder einsetzen möchten

CoModeration: Daniel Pfeiffer

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset. Tablet oder Smartphone und Classcraft-App (nicht zwingend erforderlich)

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/drei/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

– Merkmale und Wirkungsweise von Gamification an konkreten Beispielen erfahren.

– Unterschiedliche Gamification Ansätze für den Unterricht kennenlernen.

– den schulischen Einsatz von Gamification exemplarisch am Beispiel von Classcraft erleben und reflektieren.

– sich kritisch mit Gamification in der Schule auseinandersetzen.