Fern-Unterricht Zusatzangebot: Neue eLectures zu Eduvidual, Office 365 & LMS.at

Logos: (c) Eduvidual, (c) LMS.at. Grafik: Virtuelle PH

Um den aktuellen Herausforderungen zu begegnen und Sie bei der Fernlehre zu unterstützen, organisieren wir in den kommenden Wochen zusätzliche eLectures und Selbstlernmaterialien zu diesen drei wichtigen Plattformen für Sie. Egal ob Sie Ihren Fern-Unterricht über die Lernplattformen Eduvidual, LMS.at oder Office365 umsetzen möchten: hier werden Sie – von einer ersten Orientierung bis hin zur konkreten Unterstützung bei der Umsetzung – bestimmt fündig!

Lernideen 12/2020

Plattform für Freie Open Source Software an Schulen: Linux-Bildung.at

Bild: CC-BY Version 4.0 linux-bildung.at

Diskussionen zur digitalen Souveränität in Europa und Initiativen wie Public Money Public Code zeigen ein gesteigertes Bewusstsein zum Einsatz Freier Open Source Software! Eine Gruppe an INF-Lehrern und IT-Managern zeigt auf, dass an Allgemein bildenden Schulen der Schulbetrieb zu 100 % mit freier Open Source Software realisiert werden kann. Sie bieten mit einer neuen Service Plattform praktische Tipps: unter anderem zu den freien Open Source-Webkonferenz-Tools Jitsi und BigBlueButton!

Lernideen 10/2020

Auftaktveranstaltung #digiPH3 | Unser Harvesting

Bild: CC-BY Virtuelle PH/Lene Kieberl

Die diesjährige Auftaktveranstaltung stand ganz im Zeichen heimischer Pädagogischer Hochschulen. Bewusst wurde im Unterschied zum Vorjahr nicht der Input internationaler Expert_innen am Podium präsentiert (durch mehrere spannende eLectures kommt auch dieser allerdings im Rahmen der Tagung nicht zu kurz!). Stattdessen wurde getreu dem Tagungsthema „Hochschulen im digitalen (Klima)Wandel“ nach Begrüßungsworten von Martin Bauer und Stefan Schmid (BMBWF) und der Leitung der Virtuellen PH, Marlene Miglbauer, vier Vertreter_innen österreichischer Hochschulen eine Bühne geboten.  Die Gäste am virtuellen Podium, Elfriede Berger (HAUP), Robert Mader (PH Tirol), Eva Gröstenberger (PH Burgenland) und Gerhard Brandhofer (PH Niederösterreich), öffneten die Türen ihrer jeweiligen Hochschulen für uns und gaben Einblick in laufende Prozesse. Dabei handelte es sich um gut angenommene Erfolgsprojekte wie Farminare, Begleitprozesse beim Einsatz von eLearning in Blended Learning Settings, Online-Prozesse zur Vereinfachung von Dienstreiseanträgen und anderen Verwaltungsaufgaben und Beispiele der (Fern-)Studienorganisation. Ebenso wurden aber Herausforderungen thematisiert, wie z.B. bei der Einbindung des gesamten Hochschulpersonals eines Standorts ins Change Management und Zweifel bezüglich der Frage, wieviel „online“ die gute Lehre verträgt. Für uns besonders spannend waren die gemeinsamen Nenner der meisten Beiträge. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, scheint es vor allem folgendes zu brauchen:

  • Unterstützung durch das Rektorat, das die Digitalisierungsstrategie nicht nur voll akzeptieren, sondern auch bewusst positionieren und mittragen muss.
  • „Online“ darf nicht Selbstzweck sein, sondern muss didaktisch gut überlegt eingesetzt werden. 
  • Um der breiten Akzeptanz von E-Learning in der Lehre weiter den Weg zu bereiten, können Online-Prozesse in der Hochschulverwaltung helfen, die eine klare Erleichterung darstellen. Die PH Tirol beschreitet hier – nicht nur, aber besonders bei Dienstreiseanträgen  – mit gutem Erfolg neue Wege!
  • Das A und O ist institutionalisierte Unterstützung am Standort durch Multiplikator_innen. Diese müssen mit Werteinheiten und Abbildung ihrer Tätigkeiten im Beschäftigungsausweis ausgestattet und sichtbar sein, sowie die Unterstützung langfristig gesichert. Wichtig dabei: ob Webinar.Buddy (PH Tirol), eDidaktiker_innen (PH NÖ) oder Fachdidaktikzentrumsmitarbeiter_innen (PH Burgenland) – wichtig ist das Freigespieltsein für diese Tätigkeit und das Bewusstsein dafür, dass es Hilfe zur Selbsthilfe sein muss: die Befähigung zum selbstständigen Einsatz muss im Vordergrund stehen. 
  • Die Studierenden dürfen ebenfalls nicht vergessen werden: durch Onboarding ebenso wie gezielte technische Einschulung, Möglichkeiten zum Training werden schon bei Studienantritt nachhaltig Kompetenzen ausgebildet.
  • Last but not least war man sich einig, wie wichtig die Vorbildwirkung von Lehrenden ist: eine gewisse Offenheit und neue Fehlerkultur ist beim Arbeiten mit Medien wichtig: gerade, wenn jeder Versprecher aufgezeichnet wird! Der Umgang mit der digitalisierten Welt muss gelehrt, aber vor allem: vorgelebt werden.

Sie fragen sich nun aber noch immer, was Sie sich unter Farminaren vorzustellen haben – und wieso Sie Ihre Dienstreiseanträge noch nicht online abwickeln können? Dann schauen Sie sich doch die Aufzeichnung an und regen Sie an Ihrem Hochschulstandort aktiv zum Change Management an!      

Lernideen 09/2020

#digiPH3-Auftakt: 4 PHen und der digitale (Klima)Wandel | Praxiseinblicke

CC-BY Virtuelle PH/Lene Kieberl

Das Thema „Hochschulen im digitalen (Klima)Wandel“ beschäftigt uns am 09.03.2020 von 18:00-20:00 im weitesten Sinne: die Auswirkungen des steten Wandels der Digitalisierung spüren alle Hochschulangehörigen. Wie wohl die Kolleg_innen an anderen Hochschulen damit umgehen? Genau das erfahren Sie im Rahmen dieser Veranstaltung! Elfriede Berger (HAUP), Gerhard Brandhofer (PHNÖ), Eva Gröstenberger (PHB) und Robert Mader (PHT) geben als Blitzvortragende Einblick in ihre Praxis und die jeweiligen Herausforderungen. Welche Antworten sie darauf gefunden haben oder noch suchen, erfahren Sie live via Zoom. Außerdem können Sie sich nach jedem 10-minütigen Vortrag direkt einbringen, wenn Sie das möchten. Bitte nicht vergessen, in diesem Fall vorab ein Headset anzustecken! 🙂

Lernideen 07/2020

#digiPH3: Anmeldung zu 50 Veranstaltungen geöffnet!

Grafik: Canva.com, bearbeitet von Lene Kieberl/Virtuelle PH
Ab sofort können Sie sich für die 50 rein virtuellen Fortbildungsveranstaltungen der Online-Tagung #digiPH3 zum Thema „Hochschulen im digitalen (Klima)Wandel“ anmelden! Die Virtuelle PH ist stolz auf das bunte Programm. Denn auch innovative Lehre muss sich mit dem Themenkomplex der Nachhaltigkeit auseinander setzen! 1 Auftaktveranstaltung, 44 eLectures und 5 Online-Seminare speziell für Hochschullehrende warten darauf, Ihnen genau dafür und zum Austausch den geeigneten Rahmen zu bieten! Infos und Anmeldung:

Lernideen 05/2020

44(+1)x geballtes Knowhow für PHen

CC-BY Lene Kieberl/Virtuelle PH

Dieses Jahr haben sich unsere Erwartungen wieder übertroffen: nach unserer Sichtung der vielen Einreichungen blieben satte 44 übrig. Aus diesen werden hochaktuelle eLectures entstehen, die wir selbst mit großer Spannung erwarten. Neues Knowhow ebenso wie bekannte Expert_innen mit aktuellen Themen erwarten Sie vom 09.03.- 05.04.2020 im virtuellen Lernraum der #digiPH3.

Für uns besonders erfreulich: fast 40% der Einreichungen, also ein knappes Drittel, kommen diesmal aus österreichischen Pädagogischen Hochschulen, also der Hauptzielgruppe unserer inzwischen drei Jahre jungen Tagung. In je einem eigenen Panel werden die PH Tirol und die PH Niederösterreich zeigen, wie der digitale Wandel am eigenen Standort zu Tage tritt und mitgestaltet wird. Damit nicht genug: auch unsere Auftaktveranstaltung zeigt den klaren Fokus auf heimische PHen. Kommen Sie vorbei und besuchen Sie virtuell unsere Expert_innen aus dem Burgenland, Tirol, Niederösterreich und Wien, um zum Thema der Tagung mitzudiskutieren!

Virtuelle Auftaktveranstaltung am 09. März 2020, 18:00-20:00

Zu unserer Auftaktveranstaltung: Online-Tagung Hochschule digital.innovativ | #digiPH3 können Sie sich bereits jetzt unverbindlich anmelden. Es inspirieren bzw. diskutieren mit Ihnen: Robert Mader, Elfriede Berger, Eva Gröstenberger, und Gerhard Brandhofer, die jeweils in kurzen Blitzvorträgen das Thema „Hochschulen im digitalen (Klima)Wandel“ beleuchten.

Buchungsstart: 10.02.2020

Das Programm der Online-Tagung finden Sie ab 10.02.2020 auf unserer Tagungsseite freigeschalten. Die Buchung der einzelnen Veranstaltungen ist ab diesem Zeitpunkt ebenfalls möglich: https://www.virtuelle-ph.at/digiph/#programm

Wir freuen uns, Sie als Tagungsgast begrüßen zu dürfen!

Lene Kieberl & Stefanie Schallert
Organisations-Team der Virtuellen PH

VPH Lernideen 03/2020

#EuropeanaMOOC Neuauflage in Englisch: steigen Sie mit ein!

Bild: (c) EuropeanaMOOC, http://www.eun.org/europeana-mooc-rerun-promo-pack-2020-en

Der 5-wöchige #EuropeanaMOOC läuft seit 13. Jänner wieder aktuell an, diesmal mit Arbeitssprache Englisch! Unter dem Titel „Europeana in your classroom: building 21st-century competences with digital cultural heritage“ wird es darum gehen, Ihr Wissen um das Europäische Kulturerbe aufzubauen und dabei Konzepte wie project-based learning oder STEAM kennenzulernen. Lieber wäre Ihnen Italienisch oder Französisch? Dann müssen Sie ebenso nicht mehr lange zuwarten: im März 2020 geht der MOOC in diesen Sprachen an den Start.

Holen Sie sich kostenlos neue Inspiration für Lehre und Unterricht! Schauen Sie sich das kurze Video zum MOOC an – oder: melden Sie sich gleich an!

Save the Date: 07.11.2017, von 9:00 – 16:00 Uhr an der PH NÖ in Baden

VPH Lernideen 02/2020

Alles neu macht der Jänner…

… außer natürlich das, was sich gut bewährt hat. Wie zum Beispiel unser Newsletter Lernideen! Er wird seit kurzem von Lene Kieberl und Julia Wohlgenannt redaktionell betreut. Die Lernideen flattern ab 2020 übrigens durchnummeriert in Ihre Mailbox – in gewohnter Qualität und weiterhin mittwochs! Wir haben uns bemüht, die Newsletteranzeige für Sie noch übersichtlicher zu gestalten, damit Sie auf den ersten Blick erfassen, was Sie diesmal interessieren könnte! Übrigens: auch Ihre Beiträge könnten schon bald über die Lernideen ausgestreut werden! Mehr Infos dazu auf unserem Infoblatt:

Lernideen Nr. 1/2020

Das Team der Virtuellen PH wünscht Ihnen Schöne Feiertage!

Fotos: CC-BY Alex Neubach

Das Kalenderjahr geht zur Neige und wir wünschen Ihnen wunderbare erholsame Festtage und ein frohes, neues Jahr! Übrigens: das eLectures-Programm pausiert zwischen dem 16.12.2019 und 06.01.2020. Auch das Online-Seminarprogramm ruht zwischen 23.12.2019 und 06.01.2020. Wir freuen uns umso mehr, Sie 2020 mit weiteren Lernideen und -Impulsen versorgen zu dürfen!

VPH Lernideen 16. – 22. Dezember 2019

Verlängerung: Call #digiPH3 bis 12.12.2019!

CC-BY Lene Kieberl/Virtuelle PH

Adrenalinschub wegen drohender Fristen!? Aufgrund mehrfacher Anfrage geht das Organisationsteam der Online-Tagung #digiPH3 in die Verlängerung: bis 12.12. haben Sie noch Gelegenheit, eLecture-Beiträge für den Tagungszeitraum 09.03.-05.04.2020 einzureichen!

VPH Lernideen 09. – 15. Dezember 2019