MoodleMoot DACH 2019

Bild: TU Wien

Vom 10. – 13. September 2019 findet heuer die erste offizielle MoodleMoot DACH 2019 in Wien statt. Eine Moodlemoot DACH – zwei Events: diese MoodleMoot teilt sich in ein zweitägiges DevCamp (10. – 11.09) mit Fokus auf Entwicklung und ein zweitägiges BarCamp (12. – 13.09), mit Schwerpunkt Know-How Austausch rund um Moodle. Die Registrierung ist offen.

VPH Lernideen 20. – 24. Mai 2019

OTA Herbstdurchgang 2019

Pixabay License/Logos Virtuelle PH

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz beim Herbstdurchgang der Online Tutoring Ausbildung (OTA).
Das sagt eine PH-Lehrende dazu: „Das OTA-Online-Seminar war für mich sehr interessant. Ich habe mir dabei nicht nur viele neue Online-Kenntnisse angeeignet, sondern nehme mir auch sehr viel von der Art und Weise, wie in den Seminaren kommuniziert wird, mit.“

VPH Lernideen 20. – 24. Mai 2019

Das Projekt EDLRIS: Resümee der Pilottrainings für Trainer_innen und erste Evaluierungsergebnisse

Das Projekt EDLRIS: Resümee der Pilottrainings für Trainer_innen und erste Evaluierungsergebnisse

Diesen März war es endlich soweit: die Phase der intensiven Vorbereitung, Planung und Erstellung der EDLRIS Ausbildungsmodule für Trainer_innen wurde abgeschlossen und die Pilottrainings aller vier Module standen endlich vor der Tür! Die Nachfrage an den Trainings war vorab schon groß und die Warteliste somit lang. Insgesamt 68 Personen, vorwiegend Lehrende der MINT Fächer, wurde schließlich ein Fixplatz für die Blended Learning Veranstaltung zugeteilt, welche bei den Projektpartnern in Wien, Graz und Eisenstadt stattfanden.

Voller Stolz und Zufriedenheit können wir nun nach Abschluss des letzten Moduls bekannt geben, dass insgesamt 44 Personen die zwei Ausbildungsmodule zu Robotik und KI in beiden Könnerstufen (Basis und Fortgeschritten) mit Zertifikat abgeschlossen haben. Die Abschlussquote zeigt dem EDLRIS Team, bestehend aus Mitarbeiter_innen der TU Graz, der Österreichischen sowie Ungarischen Computer Gesellschaft, der Széchenyi Universität und der Virtuellen PH, dass die ursprüngliche Vision der Trainings aufgegangen ist und der Bedarf an einem professionellen und standardisierten Ausbildungs- sowie Zertifizierungssystem in den Bereichen Robotik und KI vorhanden ist!

 

Der Weg zum Etappenziel

Zwei Jahre nach dem inhaltlichen Start des Interreg Projekts “European Driving License for Robots and Intelligent Systems” – kurz EDLRIS – konnte mit der Zertifizierung der ersten Trainer_innen ein wichtiger Meilenstein erreicht werden.

Bei der Etablierung eines Zertifizierungssystems und anschließenden Zertifizierung der Teilnehmenden waren unsere versierten Kolleg_innen bei der OCG federführend. Das Zertifizierungssystem wurde an jenes, welches bereits vom ECDL bekannt sein dürfte, orientiert und entsprechend in der projekteigenen Moodleinstanz implementiert. Die Inhalte zu den KI Modulen hat wiederum das erfahrene Team der TU Graz, welches eine langjährige Expertise in diesem Bereich vorweisen kann, erarbeitet. Die Széchenyi Universität in Györ hat die Inhalte der Robotik Module in enger Zusammenarbeit mit den österreichischen Projektpartnern erstellt, da die ersten Trainings in der gesamten Projektregion (Österreich-Ungarn) zuerst in Österreich stattgefunden haben. Bei der Konzeption, dem Aufbau und der Erstellung der Lehrveranstaltung als Blended Learning Szenario sowie der Implementierung der Moodle Plattform, des Anmeldesystems und Zertifizierungssystems (in Zusammenarbeit mit der OCG), konnte die Virtuelle PH wiederum ihre Expertise einbringen.

Dieses Etappenziel konnte nicht zuletzt auch aufgrund der straffen Organisation unseres Lead Partners (TU Graz) sowie dank regelmäßiger Projekttreffen (on- sowie offline) erreicht werden.

 

Evaluieren und verbessern

Im Sinne der Qualitätssicherung wurde nach Absolvierung der Basismodule ein Feedback der Teilnehmer_innen erhoben. Diese quantitative Umfrage wurde mittels eines Fragebogens virtuell mit dem Umfragetool LimeSurvey erstellt und ergab folgendes:

  • Inhaltlich wurden beide Module als sehr gut bewertet. Personen ohne Vorkenntnisse bewerteten die Module teilweise als fordernd.
  • Von vielen Teilnehmenden wurde angeregt, dass die Zeitabstände zwischen den Präsenztagen deutlich vergrößert werden sollten, nicht zuletzt damit die Teilnehmenden die Ausbildung auch besser mit ihren Beruf vereinbaren können.
  • Ebenfalls äußerte die Mehrheit der Teilnehmenden den Wunsch nach ergänzenden Lernmaterialien sowie nach mehr Hilfestellung.

Basierend auf diesen Einsichten freut sich das EDLRIS Team nun darauf, die Module in den nächsten Wochen unter Berücksichtigung der Wünsche und Anregungen der Pilotteilnehmenden.

 

Wie es weiter geht

Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen: nach den Trainings ist vor den Trainings! Aufgrund der großen Nachfrage sind die nächsten Termine für Trainer_innen bereits für Herbst 2019 angesetzt. Außerdem starten die ersten Ausbildungsmodule für Trainees, also junge Erwachsene ab 14 Jahren/Schüler_innen der Sek. II, ebenfalls noch dieses Jahr in Form von Sommerkursen in Graz und Wien. Diese wurden bereits parallel zu den Ausbildungsmodulen der Trainer_innen entwickelt. Weiteren Ausbildungskurse für Trainees sind ab Herbst angesetzt und werden ganz im Sinne des Konzepts Train-the-Trainer, von den ersten zertifizierten Trainer_innen an ihren jeweiligen Institutionen angeboten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Eine Voranmeldung zu den nächsten Durchgängen der Trainer_innenmodule ist jederzeit möglich. Wenden Sie sich dazu bitte per Mail an edlris@ist.tugraz.at. Bei Fragen steht Ihnen das Projektteam der Virtuellen PH/PH Burgenland gerne zur Verfügung:

Sandra Plomer (sandra.plomer@virtuelle-ph.at)
Thomas Winkler (thomas.winkler@virtuelle-ph.at)

E-Learning Tag 2019 – „Online-Didaktik – der Vielfalt der Lernenden gerecht werden“

Bild: © FH JOANNEUM/ZML

Zum 18. Mal veranstaltet die Abteilung ZML – Innovative Lernszenarien am 12. September 2019 den jährlichen E-Learning Tag – dieses Jahr in Kooperation mit dem Masterstudiengang „Content-Strategie“. Das Thema „Online-Didaktik – der Vielfalt der Lernenden gerecht werden“ umspannt dabei den Unterricht für heutige Studierendengenerationen, formelle und informelle Lernszenarien sowie Content-Design für studierendengerechte Lernprozesse.

VPH Lernideen 15. – 19. April 2019

Workshop: Lernziele in spielebasierten Lernumgebungen

Bild: WS_Lernziele:8.4.19 © FH JOANNEUM/ZML

Durch die Reflexion eines Lernspiels mit der Balanced Design-Methode setzten sich die Workshop-TeilnehmerInnen mit Lernzielen und ihrer Erreichung in spielebasierten Lernprozessen auseinander. Moderiert wird der Workshop am 8. April 2019 von Anastasia Sfiri und Christina Mossböck von der FH JOANNEUM Graz.

VPH Lernideen 25. – 29. März 2019