bOJA - Beratungsstelle Extremismus

bOJA - Beratungsstelle Extremismus

Copyright: bOJA – Beratungsstelle Extremismus

Die Beratungsstelle Extremismus ist erste Anlaufstelle für Angehhörige, Jugendarbeiter_innen, Lehrer_innen oder andere Personen, die in ihrem Umfeld mit dem Thema Extremismus konfrontiert sind.

bOJA – das bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit gründete im November 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Familien und Jugend die Beratungsstelle Extremismus und widmet sich damit verstärkt der Thematik unterschiedlicher Extremismen (Rechtsextremismus, ultranationale Bewegungen, dschihadistisch-salafistische Gruppierungen u.a.).

Angebote der Beratungsstelle Extremismus sind:

  • eine Anlaufstelle für Personen, die mit dem Thema Radikalisierung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen konfrontiert sind (Helpline, Beratung),
  • Präventionsarbeit durch Beratungs-, Weiterbildungs- und Schulungsangebote,
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Expert_innen,
  • Medienarbeit und die Erstellung zielgruppenspezifischer Informationsmaterialien.

Die Beratungsstelle arbeitet eng mit Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit, Familienberatungsstellen, der Bewährungshilfe, Schulen, regionalen Netzwerkern zum Thema Extremismus und Prävention sowie weiteren Einrichtungen und Organisationen in ganz Österreich zusammen. Finanziert wird die Beratungsstelle vom Bundesministerium für Familien- und Jugend.

E-Mail: office@beratungsstelleextremismus.at
Helpline: 0800 20 22 44, täglich 10:00-15:00 Uhr, kostenfrei, anonym und vertraulich