SIMooc: Was ist das?

Termin: 01.Oktober – 23.November 2018

Inhalte aus dem Internet dringen immer stärker in den Schulalltag durch. In dem MOOC „Das Internet in meinem Unterricht? Aber sicher!“ erhalten Sie einen Überblick, welche Möglichkeiten es gibt die Vorteile des Internets zu verwenden und wie man dabei auf der sicheren Seite bleibt. Aber was ist ein MOOC genau? MOOC steht für Massive Open Online Courses, also freie Online-Kurse die von einer großen Zahl an Menschen besucht werden können. Die Wissensvermittlung erfolgt im Selbststudium über Videos, Lesematerial und Problemstellungen (z.B. Quiz).

Der SIMooc behandelt werden unter anderem folgende Themen:

  • Lektion 1: Digitale Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen
  • Lektion 2: Mein Verhalten rund um Computer und Internet
  • Lektion 3: Kommunizieren im Internet
  • Lektion 4: Online-Quellen aus dem Internet beurteilen
  • Lektion 5: Digitale Geräte in der Schule
  • Lektion 6: Urheberrecht
  • Lektion 7: Datenschutz
  • Lektion 8: Umgang mit Verunglimpfung im Netz

 

BIld: Pixabay, CC-0. Logo SIMooc: CC-BY Lene Kieberl
BIld: Pixabay, CC-0. Logo SIMooc: CC-BY Lene Kieberl

Informationen und Anmeldung zum SIMooc

Termin: 01.10. – 23.11.2018 (8 Wochen)

Abhaltung auf: imoox.at

Für die aktive Teilnahme am Kurs erfolgt bei Abschluss die Ausstellung einer automatisierten Teilnahmebestätigung, welche den Benutzernamen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, den Kursnamen, die Kursdauer und den Aufwand beinhaltet. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nur um eine Bestätigung handelt, die aussagt, dass die Benutzerin oder der Benutzer zumindest 75% der gestellten Selbstüberprüfungsfragen richtig beantwortet hat. Um die Teilnahmebestätigung zu erhalten, müssen alle 8 Self-Assessment-Übungen, im Kurs als Quiz bezeichnet, absolviert und dabei jeweils mindestens 75% der maximalen Punktezahl erreicht werden. Nähere Infos siehe http://bit.ly/simooc18

Bei organisatorischen Fragen zum SIMOOC:

 

Weitere Informationen und Einschreibung SIMooc

Ein MOOC gestaltet von Barbara Buchegger und Birgit Kimmel, den pädagogischen Leiterinnen von Saferinternet.at und Klicksafe, unter Einbindung zahlreicher Expert/innen.

Eine länderübergreifende Initiative von:

Bundesministerium für Bildung, Bundeskanzleramt, Saferinternet.at (Österreich), klicksafe (Deutschland), BEE SECURE (Luxemburg)

In Zusammenarbeit mit der Universität Graz  und dem Bundeszentrum Onlinecampus Virtuelle Pädagogische Hochschule in Österreich