Rent-a-CoMod

Knowhowtransfer für Ihre Hochschule gefällig?

Auch wenn das Ziel ist, dass alle Lehrenden Webinare selbstverständlich in ihre Lehre integriert einsetzen: gerade zu Beginn ist die Lernkurve steil und sind Berührungsängste oft groß. Wir unterstützen Ihre Hochschullehrenden mit folgenden Angeboten!

Einmalige Begleitung einer Lehrperson durch eine_n CoModerator_in

Für die ersten Webinare empfiehlt es sich sehr, eine_n ausgebildeten „CoModerator_in“ zur Seite zu stellen: also eine Person, die den/die Lehrende_n im Vorfeld berät, in die Handhabung einschult, beim ersten Webinar begleitet und sich wo nötig um Technik und Moderation kümmert. Im Vordergrund steht dabei die Wissensweitergabe an den/die Begleitete_n. Die Virtuelle PH ermöglicht in Absprache mit den Operativen Multiplikator_innen der jeweiligen Hochschule die umfassende virtuelle Begleitung einer Lehrperson des Standorts beim ersten Einsatz eines Webinars in der eigenen Lehre. Das umfasst folgende Elemente:

  • Virtueller Planungstreff: Vorgespräch, bei dem Bedarf und Vorhaben abgeklärt und edidaktisch beraten werden kann
  • Virtueller Testtermin zur Orientierung und Übung und zum Testen der Technik
  • Abhaltung des Webinars: virtuelle Anwesenheit der CoModeration zur Unterstützung im Hintergrund
  • Virtuelle Nachbesprechung mit Feedback und Optimierungsvorschlägen

Einen Überblick über den Ablauf und die ToDos auf allen Seiten liefert Ihnen unser Ablaufdiagramm, das Sie via Mausklick downloaden können:

Ablaufdiagramm (PDF) zur Übersicht. Zum Download anklicken!
Know-How Transfusion: bauen Sie Multiplikator_innen auf!

TIPP

Um einen echten Mehrwert für die Hochschule zu generieren, sollte die gewonnene Expertise am Standort weiter genutzt werden: Interessierte Kolleg_innen können in dieser Form auch mit unserer Unterstützung und in enger Absprache mit den Operativen Multiplikator_innen zu einer Art Webinar-Buddy am Standort werden.

Denn: Eine_n Ansprechpartner_in aus dem eigenen Haus zu haben, hilft allen beim Abbau von Hürden und bei der Weitergabe von vorhandenem Knowhow. Erfahrene CoModerator_innen der Virtuellen PH können genau für diese Zwecke extra bereitgestellt werden, um im Rahmen eines extra Webinars auch für weiterführende Fragen zur Verfügung zu stehen und z.B. die Lessons Learnt und Erfahrungen anderer Hochschulstandorte weiterzugeben.

PS: Wichtig für Erfolg und Stabilität des Vorhabens ist, dass dies auch mit einer entsprechenden geregelten Abgeltung bzw. Zeitressourcen der Begleiteten geschieht, um diese nicht zu überlasten!

Voraussetzungen

1. Die Auswahl der zu begleitenden Kolleg_innen erfolgt in Absprache mit den Operativen Multiplikator_innen der jeweiligen Hochschule, ggfs. auch der Hochschulleitung.

2. Die Anmeldung erfolgt durch die Operativen Multiplikator_innen bzw. mit diesen in cc via info@virtuelle-ph.at

3. Die Kontaktherstellung zur CoModeration erfolgt direkt mit dem/der Begleiteten zeitnah durch die Virtuelle PH.

4. Vor dem ersten Planungstreffen mit der CoModeration müssen von dem/der Begleiteten folgende Parameter via Email übermittelt werden:

  • Titel der Lehrveranstaltung, in die das Webinar eingebunden wird
  • Didaktisches Vorhaben (in groben Zügen)
  • Gruppengröße bzw. Informationen zur Gruppenzusammensetzung

5. Begleitete müssen sich mit den Online-Terminen nach den Bereitschaft-Zeiträumen der jeweiligen CoModeration richten und ihre Fernlehre nach Möglichkeit auch in diese legen. Die CoModerator_innen der Virtuellen PH sind an fixen Wochentagen in der Zeit zwischen 17:00 und 21:00 verfügbar. Die Auswahl der CoModerator_in erfolgt nach diversen Gesichtspunkten durch die Virtuelle PH. Die Virtuelle PH kann keine Verfügbarkeit der zugeteilten CoModeration zu anderen Terminen bzw. Uhrzeiten außerhalb des Bereitschaftszeitrahmens gewährleisten.

Diese Unterstützungsangebote werden 2019/20 pilotiert und anschließend evaluiert.

Ressourcenbedingt können derzeit

  • maximal 4 Begleitungen pro Semester, sowie
  • maximal eine Begleitung pro Pädagogischer Hochschule ermöglicht werden.

Es gilt das Prinzip: first come, first served.

Expert_innenvermittlung

Neben dem Team der CoModeratorinnen an der Virtuellen PH verfügen wir auch über weitere Kontakte zu praxiserfahrenen Expert_innen aus dem Bildungsbereich. Sofern Erfahrungen mit der gewünschten Videkonferenzlösung vorliegen, stellen wir auf Wunsch gerne den Kontakt zu Personen an anderen Hochschulstandorten oder externen Expert_innen her.

 

Vielleicht auch für Sie interessant?

Eine tiefergehendere Auseinandersetzung mit der Planung und Durchführung von Webinaren kann die Lektüre unserer „Handreichung: Webinare in der Hochschule“ bieten, die viele Dos und Don’ts, Regeln der Online-Präsentation sowie e-didaktische Settings beschreibt und Ihnen hilft, spannendere Onlinetreffen zu planen und abzuhalten: https://www.virtuelle-ph.at/webinare-in-der-hochschule/

 

Ein kurzer Überblick über die Nuztung von Videokonferenzwerkzeugen an Pädagogischen Hochschulen findet sich hier: https://www.virtuelle-ph.at/videokonferenzen-an-oesterreichischen-paedagogischen-hochschulen/