Microsoft Tablet eLecture 4: Kreatives Gestalten mit MS Paint 3D

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Mixed Reality (MR) ist eine Erweiterung von Augmented Reality (AR), bei dem digitale Objekte nach Belieben in die reale Umgebung versetzen werden können. Diese neue faszinierende Technologie bietet im Bildungsbereich die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern z.B. berühmte Bauwerke, aktive Vulkane, exotische oder ausgestorbene Tiere, Organe, usw. dreidimensional und animiert näher bringen zu können.

Wolfgang Biebl ist Mittelschul-Lehrer für Informatik und Mitarbeiter der Pädagogischen Hochschule Niederösterreichs. Gemeinsam mit ihm erstellen wir 3D-Modelle und 2D-Szenen mit dem digitalen Stift und platzieren diese digitalen Objekte mit Hilfe von Mixed Reality in unserer physischen Umgebung.

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn
# Sie die kostenlose App Paint 3D und die Windows Mixed Reality-Funktion auf einem Microsoft Tablet nutzen lernen möchten
# Sie mit Ihren SchülerInnen 3D-Modelle und 2D-Szenen mit dem digitalen Stift erstellen wollen
# Sie lernen möchten, wie Sie digitale Objekte mit Hilfe von Mixed Reality in reale Umgebungen versetzen können.

———————————

Diese eLecture ist Teil der Microsoft Tablet eLecture-Reihe der Virtuellen PH im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/microsoft-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Wolfgang Biebl

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

– Kennenlernen der kostenlose App Paint 3D und der Windows Mixed Reality-Funktion auf einem Microsoft Tablet.

– Erstellung von 3D-Modelle und 2D-Szenen mit dem digitalen Stift.

– Versetzen von digitalen Objekten mit Hilfe von Mixed Reality in der reale Umgebungen.

Facebooktwitter

phdl eLecture: 3D-Druck in der Sekundarstufe

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

1) Digitale Grundbildung in der Sekundarstufe 1 ermöglicht die fächerübergreifende Arbeit zwischen mehreren Unterrichtsbereichen, wie Mathematik, GZ, Informatik und Werken.

2) Der Referent arbeitet seit einigen Jahren mit Studierenden und SchülerInnen im Bereich des Zeichnens und Druckens von 3D-Objekten

3) Inhalt: Einführung in den 3D-Druck mit fächerübergreifenden Beispielen zu Mathematik, Geometrisches Zeichnen, Technisches Zeichnen und Werken. Es werden Programme zum 3D-Zeichnen vorgestellt. Die TeilnehmerInnen können auch in dieser eLecture mit einfachen Zeichenprogrammen arbeiten. Druckertypen und deren Verwendung für den Schulbereich werden vor- und in Videos dargestellt.

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Sabine MaderAlois Bachinger

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Einfache Zeichenprogramme kennen lernen und anwenden können

# Druckertypen und Druckverfahren für die Schule anwenden können

# 3D-Druck in fächerübergreifenden Settings anwenden können

Facebooktwitter

Sprechstunde dkmooc2021|4: Schulentwicklungsprozesse professionell begleiten lassen

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Die beiden Expertinnen Michaela Liebhart-Gundacker und Marlies Schedler geben in dieser Sprechstunde einen Einblick in die Grobarchitektur eines Qualitätsentwicklungsprozesses an Schulen und zeigen mögliche Begleitungs- und Beratungsangebote im Bereich der Schulentwicklung der Pädagogischen Hochschulen. Profitieren Sie vom Wissen der Expertinnen und tauschen Sie sich mit Kolleg_innen aus!

Diese eLecture ist eine Sprechstunde und somit Teil des digi.konzept MOOCs. Alle Infos dazu finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/dkm/

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Maria SchedlerMichaela Liebhart-Gundacker

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer_innen:

* können die Grobarchitektur eines Qualitätsentwicklungsprozesses für den Schulstandort im Überblick beschreiben.

* lernen mögliche Begleitungs- und Beratungsangebote im Bereich der Schulentwicklung der Pädagogischen Hochschulen kennen.

* können Chancen einer externen Begleitung und Beratung im Qualitätsentwicklungsprozess identifizieren.

Facebooktwitter

Android eLecture 3: Administrieren und Präsentieren

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Andrea Prock und Daniel Aniser unterrichten seit vielen Jahren mit Google Workspace und verwalten die Adminkonsole.

Die beiden Referent/innen zeigen live vor, wie die G Suite for Education auf den Android-Tablets genutzt und auch administriert werden kann. Außerdem geben sie Tipps, wie die Bildübertragung auf Monitore bzw. Beamer funktioniert. Daniel Aniser wird zudem auch noch zeigen, wie auf den Tablets mit Google Classroom erfolgreich gearbeitet werden kann.

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn Sie wissen möchten, …

# wie ein Android-Tablet administriert wird.

# wie Apps zentral verwaltet werden können.

# wie Google Classroom im Unterricht eingesetzt wird.

———————————————

Diese eLecture ist Teil der Android eLecture-Reihe der Virtuellen PH im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/android-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Daniel AniserAndrea Prock

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# G Suite for Education einrichten und nutzen (Provisionieren von Android-Tablets, Google-Accounts für Schüler/innen einrichten)

# Google Classroom nutzen

# Mobile Device Management kennen

Facebooktwitter

Sprechstunde dkmooc2021|2: Visionen, Ziele und die Frage nach dem „Mehrwert“ digitaler Schulentwicklung

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Wenn man sich auf den Weg macht, ist es günstig, sein Ziel zu kennen. So ist es selbstverständlich auch bei der Schulentwicklung. Was ist also das Ziel? Wie stellen wir uns Schule unter den Bedingungen der Digitalität vor – oder salopp formuliert: wie kann die ideale digitale Schule aussehen? Darauf gibt es nicht die eine richtige Antwort und jede und jeder muss auf diese Frage selbst Antworten suchen. Einige Anregungen zur Vision einer Schule unter den Bedingungen der Digitalität möchte ich im Rahmen dieser eLecture darstellen. Wer Visionen hat, muss deshalb nicht zum Arzt gehen.

Diese eLecture ist eine Sprechstunde und somit Teil des digi.konzept MOOCs. Alle Infos dazu finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/dkm/

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Gerhard Brandhofer

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer/innen

# können die Bedeutung/Vorteile der Digitalisierung in der Schulentwicklung beurteilen.

# können wesentliche Schritte der Schulentwicklung anführen.

Facebooktwitter

eLecture: iPad Inspiration Series 4 – Bild und Ton

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Lernen Sie die Basics kennen und bringen Sie Ihren Unterricht auf ein neues Level!
Nutzen Sie das Tonstudio in der Tasche und produzieren Sie eigene Musik, Sprachaufnahmen oder ganze Hörbücher! Interviews lassen sich so nicht nur aufzeichnen, sondern auch mit Bildern dokumentieren.

——————————-

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Anna WeghuberThomas Wimmer

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer*innen

#l ernen die App Sprachmemos und die Bearbeitungsmöglichkeiten kennen # lernen die Readerdarstellung kennen # lernen Bedienhilfen am iPad kennen ( Text vorlesen, Diktierfunktion,…) # können ein pdf von einer Webseite erstellen # lernen Aufnahmefunktionen in der App GarageBand kennen und erstellen z.B. ein Interview, ein kleines Hörspiel, einen Podcast,… # werden mit vielen praktischen Unterrichtsbeispielen inspiriert

Für die Teilnahme empfehlen wir ein Apple iPad mit dem aktuellsten Betriebssystem.
Facebooktwitter

Sprechstunde dkmooc2021|1: Der 8-Punkte-Plan und die Implementierung des IT-gestützten Unterrichts als Schulentwicklungsaufgabe

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Die Digitale Schule erfährt mit dem 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht ihre sukzessive Umsetzung. Er gibt mit seinen konkreten Zielen die nächsten Entwicklungsschritte für eine flächendeckende Umsetzung des digital unterstützten Lehrens und Lernens und für eine breitflächige Implementierung innovativer Lehr- und Lernformate vor.

Diese eLecture ist eine Sprechstunde und somit Teil des digi.konzept MOOCs. Alle Infos dazu finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/dkm/

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Referent_in folgt

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer_innen:

* lernen die Hintergründe der Initiative kennen.

* lernen die Zielebenen des 8-Punkte-Planes kennen.

* erfahren geplante Umsetzungsmaßnahmen und Umsetzungsschritte.

Facebooktwitter

eLecture: Kein Bild, kein Ton, kein Wir? So stärken Sie die soziale Präsenz in Online-Settings!

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

In den sozialen Medien und auch in den täglichen Nachrichten wird Online-Formaten in der Aus- und Weiterbildung häufig der fehlende (reale) Kontakt zu Lerner_innen und Lehrenden angekreidet.

Dr. Andreas Lieb ist seit vielen Jahren in der (Online-)Erwachsenenbildung tätig und als diplomierter E-Learning-Manager und Digital Trainer Ansprechpartner für die Weiterqualifizierung von Lehrkräften sowie für die Konzeptionierung und Umsetzung von Online-Lernangeboten tätig.

Diese eLecture zeigt Ihnen, wie Sie bei sich als Lehrende_r und bei Ihren Lernenden ein Gefühl sozialer Präsenz herstellen. Gemeinsam ergründen wir zunächst den Begriff der „sozialen Präsenz“ und erleben sodann gemeinsam, wie soziale Präsenz als Faktor in Online-Formaten mitgedacht und umgesetzt werden kann.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn …

…Sie ein Wir-Gefühl in und mit Ihrer Lerner*innen-Gruppe herstellen möchten.

…Sie aus passiven Teilnehmer*innen aktive machen wollen.

…Sie erleben möchten, wie ein Gefühl der sozialen Präsenz entstehen kann.

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Andreas Lieb

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Sie können den Begriff der „sozialen Präsenz“ umreißen und dessen Wichtigkeit in (Live-)Online-Formaten erklären.

# Sie können Methoden nennen, die sich positiv auf das Herstellen sozialer Präsenz auswirken.

# Sie können eigene Ideen zur Stärkung der sozialen Präsenz in Ihren persönlichen Lehrsettings entwickeln.

Facebooktwitter

Microsoft Tablet eLecture 3: MS Office Lens und MS OneNote

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Im Alltag findet man oft Inhalte, Themenbereiche, Zeitungsartikel etc., die man als Lehrperson für den Unterricht gebrauchen könnte. MS Office Lens bietet die Möglichkeit, Texte und Bilder in Printmedien zu digitalisieren und einfach weiter zu verarbeiten.

Ulrike Höbarth ist seit vielen Jahren als Referentin für Themen den Unterricht mit digitalen Medien betreffend tätig. Ihr Buch zum Einsatz von Moodle im Unterricht ist im deutschsprachigen Raum bekannt. Sie unterrichtet Informatik und Digitale Grundbildung in der Mittelschule und im PTS Gföhl. Zusätzlich ist sie als eEducation Bundeslandkoordiantorin für Mittelschulen, Allgemeine Sonderschulen und Polytechnische Schulen für NÖ tätig.

Erfahren Sie in dieser eLecture, wie MS Office Lens Ihren Unterricht bereichern kann. Fotografieren und scannne Sie Zeitungsartikel und Bilder mit Hilfe dieser App bei einem Besuch im Kaffeehaus, im Park etc. Verarbeiten Sie die Inhalte zu Hause und implementieren Sie diese in Ihren Unterricht.

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Ulrike Höbarth

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Ziel ist es, MS Office Lens als Ergäzung zu digital inklusivem Unterricht kennen zu lernen und sinnvoll zu verwenden

# Unterrichtsrelevante Inhalte direkt aus Alltagssituationen digital mitnehmen und weiter verwenden

# Die Möglichkeiten, die MS Office Lens bieten kennen lernen, ausprobieren und in den Unterricht einplanen

# Unterlagen für den Untericht erweitern

Facebooktwitter

Microsoft Tablet eLecture 2: MS Teams als digitales Aufgabenheft

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Aufgaben, Aufgaben, Aufgaben…..Schüler*innen und deren Eltern sind oftmals sehr gefordert, alle Aufgaben und deren Abgabetermine kompakt in einem Sammlung geordne aufzufinden. MS OneNote und MS Teams helfen Ihnen dabei.

Ulrike Höbarth ist seit vielen Jahren als Referentin für Themen den Unterricht mit digitalen Medien betreffend tätig. Ihr Buch zum Einsatz von Moodle im Unterricht ist im deutschsprachigen Raum bekannt. Sie unterrichtet Informatik und Digitale Grundbildung in der Mittelschule und im PTS Gföhl. Zusätzlich ist sie als eEducation Bundeslandkoordiantorin für Mittelschulen, Allgemeine Sonderschulen und Polytechnische Schulen für NÖ tätig.

Lernen Sie in dieser eLecture die Möglichkeiten, die MS ONeNote und MS Teams für die Verwendung als digitales Aufgabenheft bieten.

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Ulrike Höbarth

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# MS OneNote für die Aufgabenstellung sinnvoll verwenden

# Eine Auflistung aller Aufgaben den Schüler*innen zur Verfügung stellen

# MS Teams als Erweiterung dieser Funktionen kennen lernen

Facebooktwitter