Android eLecture 4: Kreative Nutzung von Android-Tablets

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Android-Tablets eigenen sich ganz besonders für die kreative Nutzung. Sie können u.a. zum
Lesen, Schreiben, Zeichnen, Fotografieren und Filmen eingesetzt werden.

Die Referent_innen Andrea Prock und Daniel Aniser haben jahrelange Erfahrung im kreativen Einsatz von Android-Tablets im Unterricht und teilen diese gern mit Ihnen.

Sie zeigen an praktischen Beispielen, wie das Android-Tablet in
unterschiedlichen Unterrichtsgegenständen spielerisch, aktiv und kreativ genutzt werden
kann.

———————————————
Diese eLecture ist Teil der Android eLecture-Reihe 2021/22 der Virtuellen PH. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/android-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Daniel Aniser, Andrea Prock

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

… Apps und Tools zum kreativen Einsatz kennen lernen.

… Anregungen für den Einsatz im Unterricht erhalten.

… Kompetenzen im kreativen und produktiven Einsatz von Tablets entwickeln

Facebooktwitter

eLecture: H5P Inhalte mit LUMI nachvollziehbar machen

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

H5P zählt mittlerweile mit über 40 Inhaltstypen auf einer Plattform zu einer der besten Anwendungen, wenn um es um die Erstellung digitaler Unterrichtsmaterialien geht. Doch die Nachvollziehbarkeit von Schüler*innenergebnissen ist meist mit einigen Aufwand verbunden. Hier kommt LUMI ins Spiel.

Mit LUMI kann man nicht nur Inhalte offline seinen Schüler*innen zur Verfügung stellen, sondern auch Ergebnisse von Schüler*innen nachvollziehbar machen. Wie das geht, wird in dieser eLecture vorgestellt.

Mario Liftenegger ist Lehrer für Geschichte, Geographie und Wissenschaftliches Arbeiten. Der promovierte Historiker ist zudem in Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Lehrkräftefortbildung tätig. Zu seinen Fortbildungsschwerpunkten zählen neben der Geschichtswissenschaft, CLIL (Content and Language Integrated Learning), digitale Medien und Mediendidaktik.

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn

#Sie bisher noch keine Erfahrungen mit LUMI haben, aber bereits mit den Grundlagen von H5P vertraut sind

#Sie die Ergebnisse ihrer Schüler*innen bei der Anwendung von H5P Inhalten einfach nachvollziehen möchten

#Sie H5P Inhalte ihren Schüler*innen offline zur Verfügung stellen möchten

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Mario Liftenegger

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Die Teilnehmenden kennen die Vor- und Nachteile von LUMI gegenüber anderen H5P Instanzen.

# Die Teilnehmenden können mit Hilfe von LUMI H5P Anwendungen offline ihren Schüler*innen zur Verfügung stellen.

# Die Teilnehmenden können mit Hilfe von LUMI Ergebnisse ihrer Schüler*innen nachvollziehen.

Facebooktwitter

Android eLecture 3: Google Classroom mit Android-Tablets nutzen

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Google Classroom ist eine Lernplattform, die es Lehrpersonen im Schulalltag ermöglicht,
Lern- und Übungsaufgaben digital zu erstellen. Im Rahmen dieser eLecture wird an
praktischen Beispielen gezeigt, wie Google Classroom in Kombination mit Edpuzzle, Quizizz und Bookwidgets im Unterricht mit Android-Tablets eingesetzt werden kann.

Die Referent_innen Andrea Prock und Daniel Aniser haben jahrelange Erfahrung im Einsatz von Android-Tablets wie auch Google Classroom im Unterricht und teilen diese gern mit Ihnen.

———————————————
Diese eLecture ist Teil der Android eLecture-Reihe 2021/22 der Virtuellen PH. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/android-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Andrea Prock, Daniel Aniser

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Nach dieser eLecture sollen Sie folgendes selbstständig umsetzen können: Classroom erstellen

Erstellen von Aufgaben in Google Classroom

Punkte exportieren

Einbindung von externen Tools wie

* Quizizz

* Bookwidgets

* Edpuzzle

Facebooktwitter

DKMOOC Sprechstunde 2: Status und Ausblick der Geräteinitiative „Digitales Lernen“

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Der OeAD unterstützt als Agentur des BMBWF die Initiative der österreichischen Bundesregierung „Digitales Lernen“. Diese Initiative ist Teil des 8-Punkte-Plans für den digitalen Unterricht und hat es sich zum Ziel gesetzt, ab dem Schuljahr 2021/22 die 5. und einmalig auch die 6. Schulstufen mit digitalen Endgeräten auszustatten.

Das neue Schuljahr hat in ganz Österreich gestartet und die digitalen Geräte kommen bereits an die Schulstandorte. Der OeAD bietet zahlreiche Fortbildungs- und Unterstützungsangebote an, über die er in dieser Sprechstunde gerne Auskunft gibt. Z.B. werden gemeinsam mit dem BMBWF verschiedene Webinare abgehalten, welche zur Klärung von spezifischen Fragen rund um die Geräteinitiative dienen.

Das OeAD Support Team der Geräteinitiative „Digitales Lernen“ nimmt sich außerdem gerne Zeit für Ihre Fragen und leitet Sie bei besonderen Fragestellungen an die entsprechenden Expertinnen und Experten weiter. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website digitaleslernen.oead.at

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Ihre offenen Fragen an den OeAD zu richten.

Diese eLecture ist eine Sprechstunde und somit Teil des digi.konzept MOOCs. Alle Infos dazu finden Sie unter:
www.virtuelle-ph.at/dkm/

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Tayfun Hasoglu

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Einblick in den derzeitigen Status der Geräteinitiative mit Ausblick der nächsten Meilensteine präsentieren.

# Überblick zum Service, Support und Weiterbildungsangebot des OeAD geben.

Facebooktwitter

Android eLecture 2: Kollaboratives Arbeiten mit dem Android-Tablet

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Online-Anwendungen erweitern die Partner- und Gruppenarbeit und das kooperative Lernen um neue Möglichkeiten und Formen. Im Rahmen der eLecture werden Tools und Apps vorgestellt und live online erprobt, die sich für die Erarbeitung, Interaktion, Kommunikation und Dokumentation – und ganz besonders für das kollaborative Arbeiten mit Android-Tablets eignen. Zudem wird auf die Vorteile und Voraussetzungen für kollaboratives Arbeiten eingegangen.

Die Referent_innen Andrea Prock und Daniel Aniser haben jahrelange Erfahrung im Einsatz von Android-Tablets im Unterricht und teilen diese gern mit Ihnen.

———————————————
Die (zusätzliche) Verwendung eines Android-Tablets während der Veranstaltung ist wünschenswert!

Diese eLecture ist Teil der Android eLecture-Reihe 2021/22 der Virtuellen PH. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/android-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Daniel Aniser, Andrea Prock

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure3

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer*innen

… lernen Apps und Tools zum kollaborativen Arbeiten kennen.

… können einige Apps und Tools im Rahmen der eLecture direkt erproben.

… erhalten Tipps und Tricks zum Einsatz kollaborativer Apps und Tools im Unterricht.

Facebooktwitter

eLecture: Asynchrone eModeration 1 | Einführung in asynchrone Settings und deren Moderation

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Nicht alles, was in Präsenzsettings funktioniert, funktioniert auch online gleich (gut). Vor allem in virtuellen asynchronen Begleitungsprozessen braucht es viel Fingerspitzengefühl und Know-How bei den Vortragenden. Genau das soll als Auftakt einer dreigliedrigen eLecture-Reihe vermittelt werden.

Stefan Schmid ist Hochschullehrkraft und Vortragender zu eDidaktik, eModeraton, eLearning, digitale Innovationen und Financial literacy an Pädagogischen Hochschulen, Fachhochschulen, Banken, NPOs, ibw (WKÖ) u.a. Seit 2018 ist er Mitarbeiter der Abteilung Präs/15 IT-Didaktik des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn Sie Studierende der Aus-, Fort- und Weiterbildung virtuell begleiten (möchten) und dabei Motivation der Studierenden halten möchten.

CoModeration: Walter Fikisz

———————–
Diese eLecture ist Teil einer 3-teiligen Reihe zum Thema asynchrone eModeration. Die anderen Veranstaltungen finden Sie hier: www.virtuelle-ph.at/asynchrone-emoderation/

Expert_in: Stefan Schmid

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

In dieser eLecture lernen Sie die Grundlagen der asynchronen Moderation kennen, beschäftigen sich mit einem Modell zur Gestaltung von Online-Räume (mit Blick auf Kommunikation und Moderation) und erhalten Tipps, Tricks sowie Regeln, die der Vortragende aus seiner über 10 Jahre umfassenden Erfahrung zum Thema ableitet.
Facebooktwitter

Android eLecture 1: Methodisch-didaktische und pädagogische Überlegungen beim Tablet-Einsatz

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Einführung

Der Einsatz der Tablets im Unterricht ist sowohl eine Chance als auch eine Herausforderung für Pädagog*innen. Einerseits können viele neue Möglichkeiten den Unterricht bereichern, andererseits sind technisches Wissen und methodisch-didaktische Überlegungen eine Voraussetzung für die Anwendung der Tablets.

Die Referent_innen Andrea Prock und Daniel Aniser haben jahrelange Erfahrung im Einsatz von Android-Tablets im Unterricht und teilen diese gern mit Ihnen.

Im Rahmen dieser eLecture werden nicht nur verschiedene didaktische Modelle vorgestellt, sondern auch Ideen zur Implementierung von Android-Tablets im Unterricht geliefert.

———————————————

Diese eLecture ist Teil der Android eLecture-Reihe 2021/22 der Virtuellen PH. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/android-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Daniel Aniser, Andrea Prock

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer*innen

… lernen unterschiedliche didaktische Modelle kennen.

… erhalten Tipps und Tricks zum Einsatz von Android-Tablets im Unterricht.

… erhalten Materialien für den Einsatz im Unterricht.

Facebooktwitter

phdl eLecture: Mit dem Tablet die Lust am Lernen wecken und digitale Kompetenzen stärken

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Das Tablet für die Klasse ist da, wie kann der digitale Unterricht aussehen? Lernen Sie Möglichkeiten und Wege kennen, mit dem Tablet den Unterricht zu gestalten und unterschiedliche Lerninhalte aufzubereiten!

Sabine Mader ist am Institut Medienbildung an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese in Linz tätig und beschäftigt sich in Projektteams u.a. mit der Umsetzung der Digitalen Grundbildung in der Primar- und Sekundarstufe I.

Eine Fülle von Ideen und praktischen Beispielen zur Umsetzung der digitalen Grundbildung warten auf Sie! Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn Sie …

# das Tablet zur Unterrichtsgestaltung didaktisch sinnvoll nutzen lernen möchten.

# bereits moderne Technologien im Schulalltag verwenden und sich für neue Einsatzmöglichkeiten interessieren.

———————————

Diese eLecture ist Teil der phdl eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz im Studienjahr 2021/22. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/phdl

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Sabine Mader

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Tablets zur Unterrichtsgestaltung didaktisch sinnvoll nutzen lernen

# Neue Einsatzmöglichkeiten moderner Technologien kennen lernen

Facebooktwitter

Microsoft Tablet eLecture 6: Kollaboratives Arbeiten mit MS Office

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

„Kollaboration is key“ – eines der wichtigsten 21st century skills ist Zusammenarbeit. Und das über Raum- und Zeitgrenzen hinweg.

Kurt Söser (www.kurtsoeser.at) ist Mathematik-Lehrer an der HAK Steyr, seit vielen Jahren als Fortbildner und Workshop-Leiter unterwegs und kann auf eine jahrelange Expertise als Microsoft Innovativ Educator unterwegs zurückgreifen, profitieren Sie von seinen Erfahrungen!

In dieser eLecture wird kurz die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit MS Office vorgestellt und gleich mit den Teilnehmenden LIVE ausprobiert. Welche Tipps und Tricks gibt es dazu aus der Praxis und was sind mögliche Einsatzszenarien für das Arbeiten innerhalb und außerhalb der Klasse.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn Sie einerseits Office „nur“ mit Word, PowerPoint und Excel als installierbare Programme verbinden und immer schon kennenlernen und ausprobieren wollten, wie Kollaboration im 21. Jahrhundert aussehen kann.

Diese eLecture ist Teil der Microsoft Tablet eLecture-Reihe der Virtuellen PH im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: https://www.virtuelle-ph.at/microsoft-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Kurt Söser

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

– Kennenlernen des „Teilen-Dialogs“ in Office 365

– Miteinander, kollaborativ und in Echtzeit zusammen arbeiten

– Praktische Tipps für die Durchführung mit Schülerinnen und Schülern erhalten

Facebooktwitter

Microsoft Tablet eLecture 4: Kreatives Gestalten mit MS Paint 3D

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Mixed Reality (MR) ist eine Erweiterung von Augmented Reality (AR), bei dem digitale Objekte nach Belieben in die reale Umgebung versetzen werden können. Diese neue faszinierende Technologie bietet im Bildungsbereich die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern z.B. berühmte Bauwerke, aktive Vulkane, exotische oder ausgestorbene Tiere, Organe, usw. dreidimensional und animiert näher bringen zu können.

Wolfgang Biebl ist Mittelschul-Lehrer für Informatik und Mitarbeiter der Pädagogischen Hochschule Niederösterreichs. Gemeinsam mit ihm erstellen wir 3D-Modelle und 2D-Szenen mit dem digitalen Stift und platzieren diese digitalen Objekte mit Hilfe von Mixed Reality in unserer physischen Umgebung.

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn
# Sie die kostenlose App Paint 3D und die Windows Mixed Reality-Funktion auf einem Microsoft Tablet nutzen lernen möchten
# Sie mit Ihren SchülerInnen 3D-Modelle und 2D-Szenen mit dem digitalen Stift erstellen wollen
# Sie lernen möchten, wie Sie digitale Objekte mit Hilfe von Mixed Reality in reale Umgebungen versetzen können.

———————————

Diese eLecture ist Teil der Microsoft Tablet eLecture-Reihe der Virtuellen PH im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/microsoft-tablets

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Wolfgang Biebl

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

– Kennenlernen der kostenlose App Paint 3D und der Windows Mixed Reality-Funktion auf einem Microsoft Tablet.

– Erstellung von 3D-Modelle und 2D-Szenen mit dem digitalen Stift.

– Versetzen von digitalen Objekten mit Hilfe von Mixed Reality in der reale Umgebungen.

Facebooktwitter