Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog!

Zum ersten Mal dabei? Hilfe finden Sie auf unserer eLectures-Info-Seite: www.virtuelle-ph.at/electures/

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sprechstunde dkmooc2021|2: Visionen, Ziele und die Frage nach dem „Mehrwert“ digitaler Schulentwicklung

22. April @ 19:00 - 20:00

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Wenn man sich auf den Weg macht, ist es günstig, sein Ziel zu kennen. So ist es selbstverständlich auch bei der Schulentwicklung. Was ist also das Ziel? Wie stellen wir uns Schule unter den Bedingungen der Digitalität vor – oder salopp formuliert: wie kann die ideale digitale Schule aussehen? Darauf gibt es nicht die eine richtige Antwort und jede und jeder muss auf diese Frage selbst Antworten suchen. Einige Anregungen zur Vision einer Schule unter den Bedingungen der Digitalität möchte ich im Rahmen dieser eLecture darstellen. Wer Visionen hat, muss deshalb nicht zum Arzt gehen.

Diese eLecture ist eine Sprechstunde und somit Teil des digi.konzept MOOCs. Alle Infos dazu finden Sie unter: www.virtuelle-ph.at/dkm/

CoModeration: Walter Fikisz

Expert_in: Gerhard Brandhofer

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer/innen

# können die Bedeutung/Vorteile der Digitalisierung in der Schulentwicklung beurteilen.

# können wesentliche Schritte der Schulentwicklung anführen.

Facebooktwitter

Details

Datum:
22. April
Zeit:
19:00 - 20:00
Veranstaltungkategorien:
,

Referent_in

Gerhard Brandhofer