Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog!

Zum ersten Mal dabei? Hilfe finden Sie auf unserer eLectures-Info-Seite: www.virtuelle-ph.at/electures/

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

digi.konzept MOOC

12. April - 9. Mai

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie Online Seminar

Der digi.konzept MOOC (Massive Open Online Course) wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung im Rahmen von Digitale Schule. Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht initiiert. Es unterstützt die Initiative Digitales Lernen des BMBWF, die von OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung im Auftrag des Ministeriums abgewickelt wird und zum Ziel hat, ab dem Schuljahr 2021/22 die 5. und im ersten Umsetzungsjahr einmalig auch die 6. Schulstufe mit digitalen Endgeräten auszustatten. Der MOOC wurde von inhaltlichen Expertinnen und Experten verschiedener Pädagogischer Hochschulen unter Federführung der Virtuellen PH entwickelt und richtet sich an Schulleitungen sowie Lehrkräfte, die ihren Unterricht im Kontext der Digitalisierung weiterentwickeln wollen.

Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht des BMBWF lässt die Digitale Schule Realität werden. Mit der Ausstattung mit digitalen Endgeräten erfolgt die Implementierung des IT-gestützten Unterrichts an Österreichs Schulen. Doch dieser Schritt stellt Schulleitungen und Lehrkräfte vor große Herausforderungen.
Um diese in den Bereichen Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung erfolgreich in Angriff nehmen zu können, benötigt es kompetentes Change Management. Dabei unterstützt dieser MOOC, der neben theoretischen Grundlagen auch praxisnahe Tipps zu Facetten der Schulentwicklung bietet – vom Skizzieren von Visionen über die Formulierung SMARTer Ziele bis hin zur konkreten Umsetzung.

Der digi.konzept MOOC ist als sogenannter Self-paced-MOOC über eine Richtdauer von vier Wochen konzipiert. Das heißt, er kann jederzeit, im eigenen Tempo und ortsunabhängig absolviert werden. Gerne auch in kürzerer Zeit, wenn Sie geblockt arbeiten und den Kurs schneller durcharbeiten möchten!

Der digi.konzept MOOC steht allen Schulleitungen sowie Lehrkräften, die ihren Unterricht im Kontext der Digitalisierung weiterentwickeln wollen, offen. Er richtet sich insbesondere an Schulleitungen und Lehrkräfte, die in der Sekundarstufe I tätig sind. Die Anmeldung ist jederzeit möglich. Empfohlen wird, zunächst den Distance Learning MOOC zu absolvieren – mehr dazu hier: www.virtuelle-ph.at/dlm.

Der Einstieg in den digi.konzept MOOC ist ab 12. April 2021 unter www.virtuelle-ph.at/dkm/ möglich. Die Dokumentation der Teilnahme am MOOC ist über PH Online als bundesweite Fort- und Weiterbildungsveranstaltung möglich und entspricht 15 Fortbildungsstunden. Der Nachweis erfolgt bei positivem Abschluss mit dem automatisch generierten und personalisierten Zertifikat nach PH-Online-Anmeldung. Nähere Informationen dazu finden Sie nach erfolgreicher Absolvierung am Ende von Modul 4 im Kursraum des MOOCs.

Expert_in: Martin ErianJulia Prohaska

Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in PH-Online als Studierende/r der Fortbildung identifizieren. Anmerkung: Die Teilnahme an allen im Rahmen des Online-Programms angebotenen Online-Seminaren der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte, PH-Lehrende & Studierende eines Lehramts kostenlos. Für organisatorische Fragen: info@virtuelle-ph.at

SIE SIND BEREITS AN EINER PH REGISTRIERT?

Melden Sie sich mit Kennwort & Benutzernamen bei jener PH in PH-Online an, bei der Sie registriert sind. Rechts oben muss neben Ihrem Namen „Stud. der Fortbildung“ stehen. Falls nicht, bei den bunten Figuren Profil umschalten.

In Ihrer Visitenkarte „Immatrikulation an weiteren PHs“ wählen, bei „Private Pädagogische Hochschule Burgenland“ auf „Aktivieren“ klicken.

Für das Aktivieren folgende 2 Hakerl setzen:

– Ja, ich bin damit einverstanden, dass diese Daten bei der Accountierung FÜR DIE FORTBILDUNG übernommen werden

– Ja, meine Daten sind richtig

Klick auf „Account aktivieren“.

Nach Absolvierung des MOOCs können Schulleitungen und Lehrkräfte…

– die Geräteinitiative „Digitales Lernen“ und deren Integration in den Schulentwicklungsplan im Rahmen von „Digitale Schule. Der 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht“ beschreiben.

– einen „digitalen” Schulentwicklungsprozess skizzieren, die drei Säulen der Schulentwicklung benennen und die eigene Rolle im Schulentwicklungsprozess einordnen.

– mit Hilfe der Ist-Stand-Analyse und dessen Instrumente Visionsbilder von einer digitalen Schule entwickeln und auf die Rahmenbedingungen am Schulstandort, die eigene Unterrichtsarbeit und die persönliche Weiterentwicklung beziehen.

– die entwickelten Visionen mithilfe von SMARTen Zielformulierungen (insbesondere in Bezug auf die Ausstattung mit digitalen Endgeräten) in konkrete Zielbilder für den Schulstandort übersetzen und sowohl die Umsetzung als auch Evaluierung strukturiert und organisiert planen.

– je nach Kontext und Rolle ein Digitalisierungskonzept für den eigenen Schulstandort (z. B. über eEducation) oder für die Unterrichtsarbeit erstellen.

– unterschiedliche Schul- und Personalentwicklungsinstrumente bzw. Instrumente zur Weiterbildung (z.B.: digi.folio) benennen und nutzen.

Internetzugang und Grundwissen im Umgang mit dem Internet und dem Computer, sowie Aufgeschlossenheit für Neues, Absolvierung des Distance Learning MOOCs (siehe: www.virtuelle-ph.at/dlm)
Facebooktwitter

Details

Beginn:
12. April
Ende:
9. Mai
Veranstaltungkategorie: