Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog!

Zum ersten Mal dabei? Hilfe finden Sie auf unserer eLectures-Info-Seite: www.virtuelle-ph.at/electures/

Hinweis:
eLectures-Sommerpause zwischen 28.06.2019 – 29.09.2019!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

eLecture: Lernendenzentrierung und Individualisierung mit digitalen Spielen

3. Juni @ 18:00 - 19:00

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Unterricht soll heute darauf ausgerichtet sein, dass das Lernen individualisiert und lernendenzentriert stattfindet. Wo sich Lehrende und Unterrichtsmittel bisher traditionell schwer tun, liegt ein besonderer Vorzug digitale Spiele. Sie richten sich in der Spielerfahrung und im Schwierigkeitsgrad meistens nach den Nutzerinnen und Nutzern und machen so vor, wie Lernendenzentrierung und Individualisierung im modernen Unterricht funktionieren können.

Thomas Kunze ist ausgebildeter Lehrer, blickt auf 15 Jahre Unterrichtspraxis zurück und gründete 2015 das Games Institute Austria, das sich mit dem Einsatz von Spielen und spielerischen Zugängen im Bildungsbereich beschäftigt. Er unterrichtet an Universitäten und kooperiert mit Spezialistinnen rund um das Thema Game Based Learning und Gamification.

CoModeration: Elke Höfler

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/eins/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Verstehen der Möglichkeiten von digitalen Spielen hinsichtlich Lernendenzentrierung und Individualisierung

# Kennenlernen gut für das Klassenzimmer geeigneter Spiele

# Grundlegendes Verstehen der Bedingungen des Einsatzes von digitalen Spielen

Facebooktwitter

Details

Datum:
3. Juni
Zeit:
18:00 - 19:00
Veranstaltungkategorie:

Referent_in

Thomas Kunze