Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog

** Hinweis: eLectures Programmpause zwischen 13.04.2019 – 23.04.2019 **

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

digiPH2 eLecture: Twitter im Bildungsbereich und für den Literaturunterricht

1. April @ 19:00 - 19:30

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Twitter ist ein Werkzeug, das sich im Bildungsbereich vielfältig einsetzen lässt. In der eLecture werden Einsatzszenarios des als Kurznachrichtendienst bekannten Netzwerks – sowohl innerhalb des Klassenzimmers als auch für die Vernetzung der Lehrpersonen – vorgestellt.

Bob Blume ist Lehrer und Blogger und nutzt Twitter sowohl im Unterricht als auch zur Vernetzung mit der Lehrendencommunity. Sein zentrales Anliegen sind die Referendarinnen und Referendare.

Nach einer kurzen Einführung in Twitter werden Beispiele aus der eigenen Praxis genannt.

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn Sie Twitter als Unterrichtswerkzeug und als Möglichkeit der Vernetzung kennenlernen wollen.

CoModeration: Elke Höfler

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/digiph1/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Die Teilnehmer/innen erkennen die Potenziale von Twitter als persönliche Lernumgebung.

# Die Teilnehmer/innen erkennen die Möglichkeiten, die Twitter bietet, um das Lehren zeitgemäß zu gestalten.

Facebooktwitter

Details

Datum:
1. April
Zeit:
19:00 - 19:30
Veranstaltungkategorien:
,

Referent_in

Bob Blume