Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog!

Zum ersten Mal dabei? Hilfe finden Sie auf unserer eLectures-Info-Seite: www.virtuelle-ph.at/electures/

Hinweis: das eLectures-Programm pausiert zwischen 14.12.2020 – 10.01.2021!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

eLecture digiPH3: Lyrische Lehre – lehrreiche Lyrik

23. März @ 18:00 - 18:30

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Kreativität ist eine der sog. 21st Century Skills, eines der berühmt berüchtigten 4C’s (die neben creativity auch collaboration, communication und critical thinking meinen). Wie viel Kreativität ist in unserer Lehre aber noch möglich? Wie kreativ sind Studierende? Wie lassen sich kreative Potentiale (gelenkt) zum lustvollen Lernen nutzen?

Elke Höfler ist Sprachenlehrerin (Französisch/Italienisch) und zurzeit an der Universität Graz, in den Bereichen Fach- und Mediendidaktik, tätig. Sie lehrt an der Universität Graz, der FH Kärnten und Burgenland und hält immer wieder Fortbildungen an Pädagogischen Hochschulen in Österreich sowie an der Virtuellen PH. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Mediendidaktik, digitale Medien, digitale Literatur, Fiktionstheorie, Kriminalliteratur, YouTube-Stars, MOOCs, E-Books, audiovisuelle Medien, Spracherwerb und Sprachdidaktik.

In diesem Beitrag sollen Beispiele aus Sprachlehre und Sprachdidaktik präsentiert und reflektiert werden, die einen kreativen Ansatz unterstützen und dabei ein lustvolles Lernen ermöglichen. Der methodisch-praktische Teil des Beitrags sieht das Verfassen eines lyrischen Kurztextes vor.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn Sie

der Meinung sind, selbst nicht kreativ zu sein.

Ideen suchen, wie man lyrische Elemente sinnvoll in die Sprachlehre bringt.

Lyrik lieben.

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/digiph1/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die TN lernen lyrische Kurzformen nach Bauplan kennen.

Die TN reflektieren den Einsatz lyrischer Kurzformen im Sprachunterricht.

Facebooktwitter

Details

Datum:
23. März
Zeit:
18:00 - 18:30
Veranstaltungkategorien:
,

Referent_in

Elke Höfler