Chromebook eLecture 5: G Suite for Education Apps und Dienste II

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Chromebook + Android Apps = Maximale Flexibilität, findet Referent Florian Nill!

In den ersten 3 Minuten zeigen sie Ihnen, wie Chrome und Android Apps in Echtzeit auf Chromebooks „gepushen“ werden können. Ohne selbst einen Klick am Gerät machen zu müssen. Dann gibt es einen Streifzug durch die unzähligen Möglichkeiten, die eigene Kreativiät mit Hilfe von Apps am Chromebook auszudrücken.

Alle Sinne werden gefordert: es gibt einen Ausblick in die vielen neuen Möglichkeiten des immersiven Lernes mit AR und VR. Der Google Play Store mit über 2,6 Mio Apps ist der größte App Marktplatz der Welt. Da das Android Betriebssystem von Google Open Source ist, bildet es guten Nährboden für Innovationen von morgen wie zB PWAs – (progressive web apps), die keine Stores mehr brauchen werden und auch unabhängig von Betriebssystemen funktionieren.

Florian Nill und Daniel Aniser haben sich bei einer Google Fortbildung kennengelernt und konnten in den letzten Jahren einigen Schulen bei der Einführung einer Digitalisierungsstrategie, auf Basis von Google Workspace, helfen. Daraus entwickelte sich eine Community inspirierter Lehrer/innen und Administrator/innen, die den einfachen und niederschwelligen Aufbau von Google Workspace schätzen, da die Akzeptanz und Nutzung im gesamten Lehrkörper gewährleistet wird. An diesen Schulen werden mit Google Workspace alle Bereiche eines qualitätsvollen und zukunftsorien­tierten Schulbetriebes abgedeckt.

Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für diese eLecture weiter unten.

———————————

Diese eLecture ist Teil der Chromebook eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit dem NCoC eEducation und der PH Oberösterreich im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/chromebook-tablets

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Florian NillDaniel Aniser

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Kennenlernen und Installieren handverlesener:

#Apps für Fotobearbeitung

#Apps für Videobearbeitung

#Apps für Audio und Podcasts

#Apps für den Unterricht mit AR/VR

Kritisches Hinterfragen der App Auswahl für den eigenen Unterricht

Vorhandenes Chromebook wäre optimal – die Nutzung eines Android Smartphones und eines Notebook ist jedoch auch möglich.

Falls kein eigenen Google Konto vorhanden ist, kein Problem, wir haben Demo-Accounts vorbereitet.

Facebooktwitter

Chromebook eLecture 4: Kommunikation

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

In dieser eLecture geht es um das Arbeiten mit Google Mail, Chat, Meet und Kalender.

Florian Nill und Daniel Aniser haben sich bei einer Google Fortbildung kennengelernt und konnten in den letzten Jahren einigen Schulen bei der Einführung einer Digitalisierungsstrategie, auf Basis von Google Workspace, helfen. Daraus entwickelte sich eine Community inspirierter Lehrer_innen und Administrator_innen, die den einfachen und niederschwelligen Aufbau von Google Workspace schätzen, da die Akzeptanz und Nutzung im gesamten Lehrkörper gewährleistet wird. An diesen Schulen werden mit Google Workspace alle Bereiche eines qualitätsvollen und zukunftsorien­tierten Schulbetriebes abgedeckt.

Wie Sie diese Tools für den Alltag im Klassenzimmer nutzen, zeigen Ihnen die beiden Referenten in dieser eLecture.

Bitte beachten Sie die Voraussetzungen weiter unten.

———————————

Diese eLecture ist Teil der Chromebook eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit dem NCoC eEducation und der PH Oberösterreich im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/chromebook-tablets

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Daniel AniserFlorian Nill

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Sie können Einstellungen in Google Mail vornehmen.

# Sie lernen Kalender zu erstellen und freizugeben.

# Sie lernen wie man eine Besprechung in Google Meet erstellt.

# Sie können eine Google Chat Gruppe erstellen.

Hinweis: Um diese eLecture wirklich gut für sich nutzen zu können, sollten Sie bereits einen Google Account besitzen.
Facebooktwitter

Microsoft Tablet eLecture 5: Einsatz von MS Tablets im naturwissenschaftlichen Unterricht und zum kollegialen Austausch

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Microsoft One Note ist nicht nur ein digitales Notizbuch, sondern hat viel mehr Funktionen.

Birgit Albert ist Lehrerin an einer Niederösterreichischen MS und fördert schon seit einigen Jahren ihre Schulkinder mit den Microsoft Apps. Gemeinsam mit ihr erarbeiten wir neue Funktionen und Ideen, wie der naturwissenschaftle Unterricht in der Zukunft aussehen kann.

In dieser electure Reihe werden folgende Punkte behandelt:

In Microsoft One Note

– Funktionen lösen

– die naturwissenschaftlichen Angaben in den verschiedensten Sprachen vorlesen lassen

– GeoGebra und Lernvideos einbinden

– ein virtuelles Lineal verwenden

– ein Microsoft Forms Quiz einbinden

– Tipps und Tricks zur Gestaltung einer modernen Lernumgebung

– individuell gestaltete Lernumgebungen mit anderen KollegInnen teilen

Dieses electure ist interessant für Sie, wenn

#mit neuen Apps der naturwissenschaftliche Unterricht interessanter, verständlicher und anschaulicher gestaltet werden soll

Diese eLecture ist Teil der Microsoft Tablet eLecture-Reihe der Virtuellen PH im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/microsoft-tablets

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Birgit Albert

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

– digitale Grundkompentenzen erweitern und anwenden können

– Individualförderung von SchülerInnen jeden Alters und jeder Leistungsstufe gestalten können

– 21st Century Skills verschärfen und anwenden können

Facebooktwitter

Chromebook eLecture 3: G Suite for Education Apps und Dienste I

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Viele kennen die Apps der "G Suite for Education", bzw. des Google Workspace, wie der umfangreiche Werkzeugkoffer, voll gepackt mit Produktivitäts-Tools für Schule, Arbeit und Leben neuerdings auch bezeichnet wird. Es handelt sich um intuitiv gestaltete Apps mit ineinander übergreifenen Funktionen, klarem Fokus auf Kollaboration und Produktivität. Egal wo, egal wann, egal mit welchem Gerät.

Bei diesem ersten von 2 Terminen, wo sich alles um die G Suite Apps drehen wird, zeigen Daniel Aniser und Florian Nill die wichtigsten Apps der G Suite. Sie erproben unterschiedlichste Einsatzszenarien für Ihren Unterricht, wobei folgende Apps, in Kombination mit Google Classroom (siehe Chromebook eLecture 2: Google Classroom aus der Vorwoche) kombiniert werden:

# Dokumente

# Präsentationen

# Tabellen

# Drive

# Jamboard

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn Sie…

# neue Wege des Lehrens, Lernens und Arbeiten kennen lernen wollen.

# es satt haben, etliche Versionen des gleichen Dokuments mehrmals per EMail zugesandt zu bekommen.

# Wege suchen, direkt im Dokument, Feedback zu geben (schriftlich wie auch mündlich)

# wissen wollen, wer bei der Gruppenarbeit die guten Ideen eingebracht hat und wer auf der faulen Haut lag.

Florian Nill und Daniel Aniser haben sich bei einer Google Fortbildung kennengelernt und konnten in den letzten Jahren einigen Schulen bei der Einführung einer Digitalisierungsstrategie, auf Basis von Google Workspace, helfen. Daraus entwickelte sich eine Community inspirierter Lehrer_innen und Administrator_innen, die den einfachen und niederschwelligen Aufbau von Google Workspace schätzen, da die Akzeptanz und Nutzung im gesamten Lehrkörper gewährleistet wird. An diesen Schulen werden mit Google Workspace alle Bereiche eines qualitätsvollen und zukunftsorien­tierten Schulbetriebes abgedeckt.

———————————

Diese eLecture ist Teil der Chromebook eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit dem NCoC eEducation und der PH Oberösterreich im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: https://www.virtuelle-ph.at/chromebook-tablets

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Florian NillDaniel Aniser

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# gemeinsam an Dokumenten arbeiten und „in-App“ kreieren, kommunizieren und delegieren.

# Vorteile von Cloud-Dokumenten erleben und aktiv nutzen

# Ergebnisse schriftlich und auch verbal kommentieren und auf Feedback reagieren

# sich unabhängig von Kopien und Papier machen

Falls kein eigenen Google Konto vorhanden ist, kein Problem, wir haben Demo-Accounts vorbereitet.
Facebooktwitter

Chromebook eLecture 2: Google Classroom nutzen

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

In dieser eLecture lernen Sie, wie mit Google Classroom Unterricht organisiert werden kann.

Florian Nill und Daniel Aniser haben sich bei einer Google Fortbildung kennengelernt und konnten in den letzten Jahren einigen Schulen bei der Einführung einer Digitalisierungsstrategie, auf Basis von Google Workspace, helfen. Daraus entwickelte sich eine Community inspirierter Lehrer/innen und Administrator/innen, die den einfachen und niederschwelligen Aufbau von Google Workspace schätzen, da die Akzeptanz und Nutzung im gesamten Lehrkörper gewährleistet wird. An diesen Schulen werden mit Google Workspace alle Bereiche eines qualitätsvollen und zukunftsorien­tierten Schulbetriebes abgedeckt.

Die Referenten zeigen Ihnen in dieser eLecture Beispiele aus dem Unterricht mit einer Chromebook-Klasse.

Inhalt:

Google Classroom
Arbeitsblätter mit Stift ausfüllen und Korrigieren
Edpuzzle und Quizizz mit Google Classroom verknüpfen

Bitte beachten Sie die Voraussetzungen weiter unten.

———————————

Diese eLecture ist Teil der Chromebook eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit dem NCoC eEducation und der PH Oberösterreich im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/chromebook-tablets

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Daniel AniserFlorian Nill

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Sie lernen wie man einen Google Classroom anlegt und Aufgaben aus vergangenen Jahren wiederverwendet.

# Sie können verschiedene Notenkategorien einstellen.

# Sie können bestehende Arbeitsblätter (Word, PDF, …) via Google Classroom verteilen und korrigieren. Schüler/innen und Lehrer/innen können die Arbeitsblätter mit dem Chromebook-Stift ausfüllen bzw. korrigieren.

# Sie lernen wie man Edpuzzle mit Google Classroom verknüpft. Sie können Filme mit Edpuzzle an Ihre Schüler/innen senden und Multiple Choice Fragen einbauen. Die Punkte werden automatisch in den Google Classroom übertragen.

# Sie lernen wie man in Quizizz mit Google Classroom verknüpft. Die Punkte der Schüler/innen werden in den Classroom übertragen.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn Sie bereits einen Google for Education Account eingerichtet haben.
Facebooktwitter

Chromebook eLecture 1: Digitale Schulentwicklung mit G Suite und Chromebooks

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Die Notwendigkeit digitaler Schulentwicklung ergibt sich aus der notwendigen Umsetzung des 8-Punkte-Planes des BMBWF und muss entsprechend ihrer Relevanz gleichwertig mit Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Unterrichtsentwicklung gesehen werden.

Mit der G Suite for Education integrieren sich kostenlose Tools für Kommunikation und Zusammenarbeit im Schulalltag. Kollaboratives Arbeiten in Echtzeit sowohl für Lehrende wie auch Lernende wird selbstverständlich. Die Administration der G Suite als auch der Chromebooks erfolgt über die Admin-Konsole.

Josef Grabner ist tätig an der PH OÖ und im NCoC eEducation Austria, zuständig für die Schulen der Sekundarstufe 1

Diese electure zeigt die umfassenden Möglichkeiten der G Suite for Education und Chromebooks am Schulstandort auf.

Einfache Administration von Usern und ChromeOS Geräten mit MDM
Erweiterte Möglichkeiten durch die Verwendung von Android Apps auf Chromebooks
Unterrichtsideen und digital inkludierter Fachunterricht

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn Sie an digitaler Schulentwicklung interessiert sind und das Leistungsvermögen von G Suite und Chromebooks für Ihren Schulstandort kennenlernen möchten.

———————————

Diese eLecture ist Teil der Chromebook eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit dem NCoC eEducation und der PH Oberösterreich im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: https://www.virtuelle-ph.at/chromebook-tablets

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Josef Grabner

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien im Allgemeinen

# Verwaltungs und Administrationsaufwand einschätzen lernen

# geeignete Apps für Chromebooks finden

Facebooktwitter

eLecture: Lernvideos und Videokonferenzen – technische Tipps und Tricks für die Gestaltung und Produktion

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Kurze Einleitung zur Relevanz des Themas
Über die Zeit der Pandemie stellten sich Videokonferenzen als praktikable Möglichkeit für die Unterrichtsgestaltung heraus. Aber auch das produzieren von Lernvideos ist nach wie vor gefragt. Für beides gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten der technischen Umsetzung, doch ich habe den ein oder anderen Trick herausgefunden.

Expertise
Als Mittelschullehrer bin ich ebenso im Video-Boot wie viele andere Kolleginnen und Kollegen auch. Sowohl Videokonferenzen als auch das produzieren von Lernvideos professionalisierte ich bereits vor der Pandemie und konnte in diesem Bereich in den letzten Monaten massiv dazulernen.

Geplante Inhalte
Mit Hilfe von Computer und Smartphone oder Tablet gelingt es, ein kombiniertes, virtuelles Bild zu erzeugen. Die open Source Software OBS hilft die verschiedenen Bildquellen auf einer Leinwand zu platzieren. Der Einrichtungsprozess und weitere Schritte werden in dieser eLecture beschrieben und auf individuelle Fragen eingegangen. Auch sollen die Teilnehmenden wertvolle Learnings aus meinen Missgeschicken mitnehmen. Am Ende sollten alle Teilnehmenden in der Lage sein, ein virtuelles Kamerabild zu erstellen oder ein Lernvideo aufzuzeichnen, dass aus verschiedenen Quellen besteht (Smartphone/Kamera/Bildschirm/…)

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn ….
– Sie Lernvideos produzieren möchten
– Sie in Videokonferenzen nicht nur die Bildschirmfreigabe nutzen möchten (sondern andere Inhalte)
– Sie den eigenen Workflow bei der Produktion von Lernvideos optimieren oder einfach einen praktikablen kennenlernen möchten

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Kai Hebein

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die TN sollen nach dieser eLecture …

… Grundlagenwissen bzgl. der Erstellung von Lernvideos haben

… wissen, was OBS ist und wie es funktioniert

… wissen, wie sie virtuelle Webcambilder gut einsetzen können

… wissen, welche technischen Hilfsmittel bei der Produktion wie eingesetzt werden können

Facebooktwitter

Android eLecture 2: Einsatz in der Unterrichtspraxis

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Android-Tablets eignen sich besonders gut zum Einsatz im Unterricht. Es werden konkrete Beispiele und Einsatzszenarien aus der Praxis gezeigt. Zudem stellt die Referentin einige Apps und Tools vor, die im Unterricht mit den Tablets nicht fehlen sollten. Darüber hinaus gibt es Links zu weiterführenden Materialien.

Andrea Prock ist eine erfahrene Referentin, die Tablets bereits seit acht Jahren im Unterricht erfolgreich einsetzt. Sie berichtet u.a. von ihren Erfahrungen aus der Praxis und gibt wertvolle Tipps für den Unterricht.

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn

# Sie Android-Tablets im Unterricht nutzen möchten

# Sie erfahren möchten, worauf es beim Einsatz der Android-Tablets im Unterricht ankommt.

———————————————

Diese eLecture ist Teil der Android eLecture-Reihe der Virtuellen PH im Sommersemester 2021. Alle Infos und eine Nachschau der Aufzeichnungen unter: www.virtuelle-ph.at/android-tablets

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Andrea Prock

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Hier die Lernziele ergänzen:

Ziel 1: Einsatzformen und Einsatzmöglichkeiten kennen

Ziel 2: methodisch didaktische Möglichkeiten kennen (digital inklusiver Unterricht)

Ziel 3: Apps und Tools kennen

Facebooktwitter

eLecture: iPad Inspiration Series – digitale Schulentwicklung

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Der Weg zur digitalen Schule ist ein sehr umfangreicher und heutzutage ein unumgänglicher und besteht nicht nur darin Endgeräte zu verwenden.

Klaus-Jürgen Spätauf ist Lehrer an der MSi Feuerbachstraße in Wien und der Projektleiter der mittlerweile 16 iPad-Klassen am Standort – dies bedeutet, dass an seiner Schule alle Schüler*innen und der gesamte Lehrkörper mit iPads ausgestattet sind und diese in jedem Unterrichtsfach verwendet werden.

Er skizziert neben dem Weg seiner Schule auch mögliche andere Wege und auch wie man die Initiative der Regierung zum Neugestalten der Schule für den Standort nutzen kann. Neben der technischen Ausstattung der Klassen und einem Konzept für Fortbildungen des Lehrkörpers, werden auch mögliche Veränderungen des Klassenraums, der Pausengestaltung und der Haltung gegenüber digitalen Medien behandelt werden.

Diese eLechture ist für Sie geeignet, wenn …
# Sie Interesse haben eine digitale Schule kennenzulernen.
# Sie an der Initiative der Regierung teilnehmen.
# Sie sich auf den Weg zu einer digitalen Schule machen.
——————————-

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Klaus-Jürgen SpätaufThomas WimmerAnna Weghuber

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse und Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Dem Webinar beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

# Sie kennen unterschiedliche Wege zu einer digitalen Schulen.

# Sie können wichtige Schritte für Ihren Weg zur digitalen Schule ableiten.

# Sie kennen die wichtigen Eckpfeiler digitalen Unterrichts.

Für die Teilnahme empfehlen wir ein Apple iPad mit dem aktuellsten Betriebssystem.
Facebooktwitter

digiPH4 MethodenWerkstatt: Soziale Präsenz & Webinardidaktik

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Die Krise der letzten Monate hat uns Lehrende an Pädagogischen Hochschulen sicherlich gezeigt, dass wir mit den bisher bewährten Lehrmethoden und vielleicht auch Tools an unsere Grenzen im Rahmen von Webinaren und asynchronen Online-Lehrformaten stießen. Besonders die Beteiligung von Teilnehmenden im Sinne der sozialen Präsenz konnte nicht immer mit der aus Präsenzzeiten verglichen werden. Zur Förderung der Online-Kooperation und -Kollaboration im Rahmen der Online-Lehre (in Aus-, Fort- und Weiterbildung) stellen wir Ihnen das Online-Tool Miro vor.

Patrick Pallhuber ist Dozierender an der Pädagogischen Hochschule Tirol und Lehrbeauftragter am Management Center Innsbruck. E-Learning und Webinare begleiten Ihn schon seit vielen Jahren und dabei legt er großen Wert auf die Beteilung der Teilnehmenden und die bewusste Aktivierung dieser. Gerlinde Schwabl ist Dozierender an der Pädagogischen Hochschule Tirol und Co-Moderatorin an der Virtuellen Pädagogischen Hochschule. E-Didaktik und insbesondere die Gestaltung von lernförderlichen Online-Settings beschäftigen Sie sowohl in der hochschulischen Praxis, als auch in der Forschung. Beide sind an der PH-Tirol im Institut für Digitalisierung, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Qualitätsentwicklung tätig.

Miro ist ein digitales Whiteboard für die visuelle (Echtzeit)Zusammenarbeit im Team oder in anderen Worten ein digitaler Moderationskoffer, der hilft Veranstaltungen und Meetings jeglicher Art (Lehrveranstaltungen, Schulentwicklungsworkshops, Projektarbeiten, Protokolle von Besprechungen, etc.) zu visualisieren. Das Tool steht Nutzenden aus dem Bildungsbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir zeigen Ihnen wie Sie die Visualisierungsmöglichkeiten von Miro nutzen können. Dabei werden bekannte und vielleicht unbekannte Methoden im Rahmen von Seminaren, die visuelle Darstellung von Ergebnissen von Gruppenarbeiten und bekannte Kreativitätstechniken (Bsp. Brainstorming, Storyboard, etc.) vorgestellt.

Das oberste Ziel dieses Online-Workshops ist es, den Austausch aller beteiligten Personen zu ermöglichen. Daher werden neben den Break-Out-Rooms in Zoom, die Option zur Nutzung eines alternativen und dem Zweck des Austauschs förderlichen Videokonferenztools (wonder.me) geboten. Hands on – let‘s talk!

—————–

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Patrick PallhuberGerlinde Schwabl

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electure4

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an. Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die eLecture ist für Sie geeignet, wenn …

# Sie Miro als Tool zur Online-Kooperation und -Kollaboration (für synchrone und asynchrone E-Learning-Szenarien) kennenlernen möchten.

# Sie über die konkreten Einsatzszenarien von Miro im hochschulischen Kontext gemeinsam reflektieren wollen (Stichwort: Crowd Learning)

# Sie Methoden zur Aktivierung von Teilnehmenden kennenlernen und ausprobieren wollen.

# Sie wonder.me als alternatives Videokonferenztool kennenlernen möchten.

Nur für Hochschullehrende!
Facebooktwitter