eLecture: Webinardidaktik-Workshop Teil 2

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Webinare und Videokonferenzen haben eine besondere Rolle im aktuellen Bildungsgeschehen bekommen.

In diesem zweiten Webinardidaktik-Workshop liegt ein spezieller Fokus auf der Herangehensweise „Ziel – Methode – Tool“, die die Planung von synchronen Settings erleichtern soll. Basierend auf einem neuen didaktischen Modell der Live-Online-Lehre können die Lernenden selbst aktiv mitmachen und ihre Lieblingsmethoden für das eigene Webinar mitnehmen.

Bei uns spielt die Didaktik die erste Geige, die Technik sorgt für den harmonischen Orchesterklang!

Susanne Aichinger ist Webinarexpertin, Marie Lene Kieberl die Bereichsleiterin für synchrone Live-Fortbildungsangebote an der Virtuellen PH. Die beiden haben gemeinsam das Webinardidaktik-Package geschnürt und bieten in diesen Workshops Einblicke in die Arbeit und zeigen Möglichkeiten zur Umsetzung der Ideen auf.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn

* Sie die Herangehensweisen „Ziel-Methode-Tool“ kennenlernen möchten.

*Sie kennengelernte Methoden und Tools auf Ihre Veranstaltung umlegen möchten.

* Sie sich Tipps und Tricks für Live-Online-Lehre holen möchten.

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Marie Lene Kieberl, Susanne Aichinger

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

* Modelle zur Planung anwenden können.

* Methoden für die Live-Online-Lehre auf die eigenen Praxis umlegen können.

* Tipps und Tricks für die eigenen Online-Lehrpraxis holen

Facebooktwitter

eLecture: Webinardidaktik-Workshop Teil 1

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Webinare und Videokonferenzen haben eine besondere Rolle im aktuellen Bildungsgeschehen bekommen.

In diesem ersten Webinardidaktik-Workshop werden bewährte und neu interpretierte Methoden für die synchrone Lehrpraxis via Videokonferenzwerkzeugen wie Zoom, MS Teams, BigBlueButton und ähnlichen vorgestellt. Basierend auf einem neuen didaktischen Modell der Live-Online-Lehre können die Lernenden selbst aktiv mitmachen und ihre Lieblingsmethoden für das eigene Webinar mitnehmen.

Bei uns spielt die Didaktik die erste Geige, die Technik sorgt für den harmonischen Orchesterklang!

Susanne Aichinger ist Webinarexpertin, Marie Lene Kieberl die Bereichsleiterin für synchrone Live-Fortbildungsangebote an der Virtuellen PH. Die beiden haben gemeinsam das Webinardidaktik-Package geschnürt und bieten in diesen Workshops Einblicke in die Arbeit und zeigen Möglichkeiten zur Umsetzung der Ideen auf.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn

* Sie neue Herangehensweisen an synchrone Lehr-Lernsettings kennenlernen möchten.

*Sie neue Methoden und Tools für Ihre Veranstaltung in Form eines Webinars erlernen möchten.

* Sie sich Tipps und Tricks für Ihre Präsenz vor dem Bildschirm holen möchten.

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Marie Lene Kieberl, Susanne Aichinger

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

* Modelle zur Planung von synchronen Settings kennenlernen

* Methoden für die Live-Online-Lehre ausprobieren können

* Tipps und Tricks für die eigenen Online-Lehrpraxis holen

Facebooktwitter

eLecture: Agile Methodenbausteine im Unterricht: Modernes Projektmanagement

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Wir sind Schule. Als solches sollen wir die uns anvertrauten Schüler_innen auf ihre Zukunft vorbereiten, eine Zukunft, die gerade ziemlich unvorhersehbar ist, VUKA eben: volatil, unsicher, komplex und mehrdeutig. Was es hier braucht sind Eigenverantwortung, Flexibilität, Selbstmotivation, Teamwork und Partizipation. Im Kontext der Agilität, bzw. des agilen Projektmanagements finden wir für den pädagogischen Gestaltungsraum durchaus ansprechende und vielversprechende Methoden, die eben genau diese Kompetenzen fördern. Lassen Sie sich einladen zu einem Ausflug in das agile Mindset und lernen Sie neue Herangehensweisen und erprobte Methoden kennen, die sich sehr gut im Klassenzimmer umsetzen lassen können. Denn Schule kann einen Raum bieten, in dem Schüler_innen mehr Energie in ihr Lernen hineinstecken, und dabei von KonsumentInnen zu GestalterInnen werden.

Ulli Horak ist Possibilistin und Zwischenraumsucherin. Sie verfügt über eine über 20Jahre lange Erfahrung im Lehrberuf an AHS und MS und ist seit 15 Jahren an der KPH Wien/Krems und anderen Hochschulen in der Fort-und Weiterbildung durch Workshops, Supervisionen und Prozessbegleitungen schulentwickelnd anzutreffen. Dabei verbindet sie Praxis mit einer großen Neugierde und Freude, Ausflüge über den Tellerrand in angrenzende Gebiete wie zB. Neurowissenschaften und agile Organisationsentwicklung zu unternehmen, bei denen sie neue Inspirationen für die Schule sammelt und in die Tat umsetzt.
Lesen Sie auch gerne Ihre Blogbeiträge „Ullis agile Ecke“ unter www.kphvie.ac.at/beraten-begleiten/schulentwicklung-und-leadership/aktuelles.html

Geplante Inhalte:

– Konzept und Mindset Agilität

– ausgewählte Methodenbausteine kennenlernen, ausprobieren und Good Practice Beispiele bzw. Inspirationen zur Umsetzung erleben

– Transfer in das eigene Unterrichtssetting

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn
– Sie neue Wege finden möchten, um Ihre Schüler_innen in Richtung Eigenverantwortung und New Work zu begleiten.

– Sie Agilität als neues Mindset auch für den schulischen Kontext kennenlernen wollen

– Sie immer nach neuen Methoden oder Tools suchen, um Ihren Unterricht zu gestalten

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Ulrike Horak

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

virtuelle-ph-at.zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

– Konzept Agilität kennenlernen und in den pädagogischen Kontext transferieren können.

– 2 agile Methodenbausteine für den eigenen Kontext anwenden können.

– agile Methodenbausteine für den eigenen Unterricht adaptieren können.

-Sich weiterhin durch Inspirationen und Impulse auf den Weg der Agilität im Schulalltag machen können.

Facebooktwitter

eLecture: Augmented Reality in der Pflichtschule – Mehr als nur ein technischer Trend?

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Welche zukünftigen technologischen Trends Einzug ins Klassenzimmer finden, ist schwierig einzuschätzen. Seit einigen Jahren wird angenommen, dass dies mit hoher Wahrscheinlichkeit unter anderem „Augmented Reality (AR)“ sein wird. Unter diesem Begriff wird eine Erweiterung der realen Umgebung der Anwenderin oder des Anwenders um virtuelle Elemente verstanden. So kommt es bei einer Verschmelzung der realen Umgebung und virtuell erzeugten Informationen zu einem Bild.

Matthias Hütthaler ist Lehrender im Bereich Mediendidaktik und -erziehung an der KPH Wien/Krems in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Somit ist er laufend mit der Frage konfrontiert, wie und welche (digitalen) Medien sinnvoll in der Pflichtschule eingesetzt werden können.

In dieser eLecture wird ein Überblick gegeben werden, was unter AR verstanden wird und wo diese Technik außerhalb des Bildungssystems eingesetzt wird. Außerdem wird den Fragen nachgegangen, was es für einen erfolgreichen Einsatz dieser Technik im Unterricht braucht und welche Chancen und Herausforderungen dabei verbunden sind. Abschließend werden exemplarisch Anwendungsbeispiele für die Schule gezeigt.

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Matthias Hütthaler

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

* den Begriff AR kennen

*Gelingensbedingungen für den Einsatz der Technik kennen

*Anwendungsbeispiele von AR kennen

Facebooktwitter

iPad Inspiration Series – Unterrichtsgestaltung

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Lernen Sie unterschiedliche Anwendungen miteinander zu verknüpfen, um multimediale Erlebniswelten zu kreieren! Optimieren Sie Ihre Arbeitsabläufe in der Klasse und gewinnen Sie dadurch mehr Zeit für Ihre Schüler/-innen! Geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern einen kreativen Freiraum und lassen Sie sich überraschen, wie Kinder digitale Medien für sich nutzen! Sind Sie bereit?

——————————-

Diese eLecture ist Teil der iPad eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit der PH Linz im Herbst 2021.

Alle Infos hier:
www.virtuelle-ph.at/online-angebot/ipad-inspiration-series

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Josef Hofer, Thomas Wimmer

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer*innen

# lernen, verschiedene Apple eigene Apps für die Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsgestaltung zu kombinieren

# können Lernposter, Plakate, interaktive Arbeitsblätter, etc. mit Pages oder Keynote grafisch ansprechend gestalten

# können ein multimediales eBook mit Pages erstellen

Facebooktwitter

eLecture: Vorwissenschaftlich Arbeiten und Forschend Lernen in Mathematik, Physik, Biologie und Umweltkunde: Praktische Ansätze und Herangehensweisen Teil 2

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Im Mittelpunkt dieser eLecture stehen praktische Ansätze und Herangehensweisen zu vorwissenschaftlichem Arbeiten und forschendem Lernen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Sie richtet sich gleichermaßen an Mathematik-, Physik- und Biologielehrkräfte an AHS.

Während der eLecture werden allen Teilnehmern fachspezifisch relevante Aspekte für die Themenfindung und Betreuung von VWAs für die Unterrichtsgegenstände M, P und BU vorgestellt. Es besteht zudem die Möglichkeit, sich in der Gruppe auszutauschen und offene Fragen zu klären.

Günter Maresch: Universitätsprofessor für Fachdidaktik Mathematik und Geometrie, Schulbuchautor von „klar_Matura Vorwissenschaftliche Arbeit“, jahrelange Lehrtätigkeit als AHS-Lehrer und Vortragender für Lehrkräftefortbildungen

Christine Maria Neuner: Geschäftsstellenleitung für Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte, Lehr- und Vortragstätigkeiten für (angehende) Pädagog_innen im Bereich „Vorwissenschaftliches Arbeiten“

Alexander Strahl: Assoziierter Professor und Privatdozent für Didaktik der Physik, jahrelange Lehrtätigkeit an Schulen und Vortragender für Lehrkräftefortbildungen

Diese eLecture ist für Sie interessant, wenn Sie mehr über

# grundlegende Aspekte vorwissenschaftlichen Arbeitens und forschenden Lernens,

# geeignete Ideen und Themengebiete für VWAs in M, P und BU,

# praxistaugliche Herangehensweisen bzw. Umsetzungsmöglichkeiten für Schüler_innen und betreuende Lehrkräfte erfahren möchten.

CoModeration: Gerlinde Schwabl

————————————

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

https://zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer_innen stärken ihre Kompetenzen in den Bereichen „Vorwissenschaftliches Arbeiten“ und „Forschend Lernen“. Zur Gestaltung von Unterricht und für die Betreuung von VWAs können sie Schüler_innen

# mögliche interessante Themen in M, P, BU aufzeigen bzw. vermitteln,

# in der Phase zur Konkretisierung von Themen-/Fragestellung entsprechend begleiten.

# neben literaturbasierten, auch mögliche forschend-experimentelle Herangehensweisen aufzeigen/anleiten.

# in ihren Begabungen fördern bzw. zur Teilnahme an Schüler_innenwettbewerb anregen.

Zum erfolgreichen Abschluss der eLecture ist eine Anwesenheit an beiden Terminen erforderlich.

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung, Headset bzw. integriertes Mikrofon, optional: Kamera.

Facebooktwitter

PH-Praxisplausch: Hybride Veranstaltungen – Herausforderungen, Chancen, Methoden

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Hybride Veranstaltungen, also die gleichzeitige Durchführung von Veranstaltungen in Präsenz und online, spielen in zeitgemäßen Bildungskonzepten eine bedeutende Rolle. Unterschiedliche Methoden in Einklang zu bringen erfordert dabei viel Kreativität und Flexibilität.

In diesem Praxisplausch werden die Herausforderungen und didaktischen Gestaltungsmöglichkeiten für hybride Veranstaltungen besprochen. Walter Fikisz moderiert den Plausch mit Inputs von Birgit Aschemann von CONEDU – Verein für Bildungsforschung und -medien. Didaktik-Tipps für hybride Gruppenarbeiten, spontane Visualisierungen und auch Hinweise zur passenden Technik werden nicht zu kurz kommen!

Achtung: Beschränkte Teilnehmendenzahl, melden Sie sich rasch an, damit Sie bei der exklusiven Runde von 30 Interessierten dabei sein können!

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Birgit Aschemann, Walter Fikisz

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

Der link zum virtuellen Lernraum wird Ihnen rechtzeitig vor der Lehveranstaltung per Mail zugesendet.

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Diese Veranstaltungen ist für Sie interessant, wenn Sie:

* die Herausforderungen und Chancen von hybriden Settings kennen lernen möchten.

* didaktische Gestaltungsmöglichkeiten für hybride Meetings besprechen möchten.

* Ideen für Ihre hybriden Veranstaltungen suchen.

* Tipps für die technische Umsetzung von hybriden Meetings holen wollen und sich mit Kolleg*innen zum Thema austauschen möchten.

Facebooktwitter

iPad Inspiration Series – Kollaboratives Arbeiten

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Spätestens nach den Erfahrungen aus dem vergangenen Schuljahr (Distance Learning) sind wir uns der Notwendigkeit digitaler Zusammenarbeit bewusst. Geteilte Dokumente können ortsunabhängig erstellt und bearbeitet werden. Auch im regulären Schulbetrieb lassen sich so kreative Arbeitsmethoden innovativ umsetzen.

——————————-
Diese eLecture ist Teil der iPad eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit der PH Linz im Herbst 2021. Alle Infos hier:
www.virtuelle-ph.at/online-angebot/ipad-inspiration-series

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Barbara Zuliani, Thomas Wimmer

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer*innen

# können ein Dokument zur kollaborativen Zusammenarbeit erstellen

# lernen verschiedene Freigabeoptionen zu setzen

# können Freigabelinks auf unterschiedliche Möglichkeiten verschicken

# lernen Dokumente zeitgleich zu bearbeiten, zu gestalten und über ein Thema zu diskutieren

Facebooktwitter

PHP extended Workshop: Digitale Kompetenzen von Hochschullehrenden

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Digitale Kompetenzen gewinnen auch für Hochschullehrende immer mehr an Bedeutung – nicht erst seit den Covid-19-Restriktionen. Daher ist es für alle Fachbereiche wichtig, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Dabei ist zu beachten, dass es bei dem Begriff der digitalen Kompetenzen um weit mehr als um die Anwendung digitaler (Online-) Tools geht.

Michaela Liebhart-Gundacker beschäftigt sich mit diesen Themen im Rahmen der Fort- und Weiterbildung sowie hochschulinternen Fortbildung an der KPH Wien/Krems und ist Expertin für die Gestaltung digitaler Lehr- und Lernsettings.

Sonja Gabriel ist Hochschulprofessorin für Mediendidaktik und Medienpädagogik an der KPH Wien/Krems und widmet sich diesen Themen sowohl vom Forschungsstandpunkt als auch von der hochschulinternen Fortbildung.

In diesem Workshop geht es darum, zu Beginn einen Überblick über den Referenzrahmen digitaler Kompetenzen für Hochschullehrenden zu erhalten. Im Anschluss daran soll die eigene digitale Kompetenz reflektiert und Ansatzpunkte für die weitere Professionalisierung in diesem Bereich identifiziert werden. Dabei wird dem Austausch mit Kolleg*innen Raum gegeben.

Diese eLecture ist für Sie geeignet, wenn Sie sich mit der eigenen Kompetenzentwicklung in diesem Bereich auseinandersetzen wollen.

Dieser Workshop ist Teil der Reihe PH-Praxisplausch extended im WS 2021/22. Es folgt ein Plausch zum selben Thema.

Achtung: Die Teilnehmendenzahl ist mit 30 begrenzt, es gibt keine Aufzeichnung. Alle Infos hier: www.virtuelle-ph.at/online-angebot/electures/reihen-und-schwerpunkte/praxisplausch/

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Michaela Liebhart-Gundacker, Sonja Gabriel

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

Der link zum virtuellen Lernraum wird Ihnen rechtzeitig vor der Lehveranstaltung per Mail zugesendet.

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

– den Referenzrahmen in Bezug auf digitale Kompetenzen für Hochschullehrende kennen

– eigene digitale Kompetenzen einschätzen können

– weitere Professionalisierungsmaßnahmen ableiten können

Facebooktwitter

iPad Inspiration Series – Bild & Ton

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Lernen Sie die Basics kennen und bringen Sie Ihren Unterricht auf ein neues Level!
Nutzen Sie das Tonstudio in der Tasche und produzieren Sie eigene Musik, Sprachaufnahmen oder ganze Hörbücher! Interviews lassen sich so nicht nur aufzeichnen, sondern auch mit Bildern dokumentieren.

——————————-
Diese eLecture ist Teil der iPad eLecture-Reihe der Virtuellen PH in Kooperation mit der PH Linz im Herbst 2021. Alle Infos hier:
www.virtuelle-ph.at/online-angebot/ipad-inspiration-series

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Expert_in: Thomas Wimmer, Christoph Wallner

So treten Sie der Veranstaltung im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 5 min vor Terminstart den Link zum Virtuellen Lernraum auf:

zoom.us/my/virtuelleph.electureeins

2. Geben Sie bitte Ihren vollen Namen ein und klicken Sie den Button „Einem Meeting Beitreten“.

3. Klicken Sie den grünen Button „Per Computer dem Audio beitreten“ an.

Das bewirkt, dass Sie uns hören und sehen können. Sie werden in Kürze eingelassen.

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Hochschullehrende, Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Die Teilnehmer*innen

# lernen die App Sprachmemos und die Bearbeitungsmöglichkeiten kennen

# lernen Aufnahmefunktionen in der App GarageBand kennen und erstellen z.B. ein Interview, ein kleines Hörspiel, einen Podcast,…

# werden mit vielen praktischen Unterrichtsbeispielen inspiriert

Facebooktwitter