Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog!

Zum ersten Mal dabei? Hilfe finden Sie auf unserer eLectures-Info-Seite: www.virtuelle-ph.at/electures/

Hinweis: Programmpause vom 4.4.2020 -14.04.2020!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

eLecture digiPH3: BNE braucht Offene Bildungsressourcen

19. März @ 19:30 - 20:00

Facebooktwitter

Symbolbild für Veranstaltungskategorie eLectures

Monika Wyss (Hochschule Luzern) setzt seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Formaten Impulse um Bildung nachhaltig zu gestalten, etwa in einer längerfristigen hochschuldidaktischen Qualifizierung oder in einem Projekt zu offenen Bildungsressourcen. Am Beispiel einer OER-Werkstatt reflektiert sie, welche Kompetenzen Dozierende und die Kursleitung entwickeln können, um OER immer öfter zu suchen und einzusetzen. Ziel ist, längerfristig eine OER-Community aufzubauen.

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Hochschule sollte ebenso selbstständiges Lernen fördern sowie Vorgangsweisen, die sich an Prinzipien von projektbasiertem und forschendem Lernen orientieren. Eine zentrale Frage ist dabei der Zugang zu unterschiedlichsten Materialien und Methoden – sowohl aus der Perspektive Studierender als auch Lehrender. Eine weitere Ebene ist, wie Ergebnisse aus Lern- und Forschungsprozessen mit einem Fokus auf Themen aus dem weiten Feld Nachhaltigkeit für möglichst viele Personen nicht nur zugänglich, sondern im Idealfall von Phasen der Themen- und Ideenfindung an mitgestaltbar sind.

Im ersten Teil des Panels „Kompetenzorientierte Bildung für eine nachhaltige Zukunft“ werden verschiedenste Beispiele von Vorgangsweisen und Tools vorgestellt, um OER und OEP (Open Educational Practises) zu finden, einzusetzen und ebenso neu zu entwickeln. Ebenso gibt es Hinweise auf spannende Initiativen und Projekten aus diesem Feld.

So werden Teilnehmende ermutigt selbst vielfältige Schritte zu setzen um BNE, OER und OEP stärker miteinander zu kombinieren.

Diese eLecture ist Teil des Panels „Kompetenzorientierte Bildung für eine nachhaltige Zukunft“

CoModeration: Gerlinde Schwabl

Technische Voraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse, gute Internetverbindung; optional: Headset.

So treten Sie der eLecture im virtuellen Lernraum bei:

1. Rufen Sie 10 min vor Terminstart folgende Seite auf:

vph.adobeconnect.com/digiph4/

2. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und „Betreten Sie den Raum“ mit Klick auf den Button.

3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie werden in Kürze eingelassen.

Wenn Sie noch an keiner eLecture teilgenommen haben, finden Sie alle Infos zum Einstieg unter: www.virtuelle-ph.at/electures/#einstieg

Die Teilnahme an allen eLectures der Virtuellen PH ist für österreichische Lehrkräfte und Studierende eines Lehramts kostenlos.

Teilnehmende können Grundprinzipien für das Suchen und Einsetzen von OER sowie OEP in die eigene Praxis der Lehre transferieren.

Teilnehmende entwickeln neue Ideen und Teile von Konzepte für die Entwicklung von OER und OEP in eigenen Lehrveranstaltungen sowie für deren Distribution.

Facebooktwitter

Details

Datum:
19. März
Zeit:
19:30 - 20:00
Veranstaltungkategorien:
, ,

Referent_in

Referent_in folgt