Maßgeschneiderte on-demand Angebote

Für Hochschulen

Das vom BMBWF beauftragte NCoC (National Center of Competence) Virtuelle PH versteht sich als Innovationshub für digitale Bildungstrends und Unterstützungspartnerin der Pädagogischen Hochschulen.

 Die strategische Ausrichtung der Virtuellen PH ermöglicht es, den Pädagogischen Hochschulen

  1. Unterstützung bei der Konzipierung, Implementierung und Evaluierung von innovativen Lehrformaten,
  2. qualitätsgesicherte digitale Fortbildungsformate und -angebote sowie
  3. die Infrastruktur einer virtuellen Lernumgebung inkl. Supportleistungen bereitzustellen.

Damit kommen zukünftige Lehrende schon in der Ausbildung mit digital-unterstützter Hochschullehre in Kontakt.

Beauftragt durch das BMBWF:

Bis auf weiteres können wir dieses Angebot vom BMBWF finanziert für Ihre Hochschule großteils kostenlos* zur Verfügung gestellt werden.

*Ausnahme: Eventuell anfallende Referent_innenhonorare bei ausgeborgten Online-Seminaren sind von den Pädagogischen Hochschulen selbst zu zahlen. Weitere Informationen unter: https://www.virtuelle-ph.at/massgeschneidert/hochschule/#voraussetzungen-os

Unsere Angebote für Lehrern_innen und Lehramtsstudierende finden Sie übrigens hier:

 

Maßgeschneiderte Formate für Ihre PH

Rent-a-CoMod

Die Virtuelle PH ermöglicht in enger Absprache mit den Operativen Multiplikator_innen der jeweiligen Pädagogischen Hochschule die umfassende virtuelle Begleitung einer Lehrperson des Standorts beim ersten Einsatz eines Webinars in der eigenen Lehre. Bei vier gemeinsamen Terminen steht der Wissenserwerb des/der Begleiteten, aber auch die Weitergabe des Erlernten am eigenen Standort im Vordergrund!

Studienjahr 2020/21: je nach aktueller Ressourcenlage möglich

Infos und Voraussetzungen

Das umfasst folgende Elemente:

  • Virtueller Planungstreff: Vorgespräch, bei dem Bedarf und Vorhaben abgeklärt und edidaktisch beraten werden kann
  • Virtueller Testtermin zur Orientierung und Übung und zum Testen der Technik
  • Abhaltung des Webinars: virtuelle Anwesenheit der CoModeration zur Unterstützung im Hintergrund
  • Virtuelle Nachbesprechung mit Feedback und Optimierungsvorschlägen

Infos und Voraussetzungen unter: https://www.virtuelle-ph.at/rent-a-comod/

Handreichung: Webinare in der Hochschule (PDF, 28 Seiten)

Vielleicht auch für Sie interessant: https://www.virtuelle-ph.at/videokonferenzen-an-oesterreichischen-paedagogischen-hochschulen/

Handreichung: Webinare in der Hochschule

Eine tiefergehendere Auseinandersetzung mit der Planung und Durchführung von Webinaren kann die Lektüre unserer „Handreichung: Webinare in der Hochschule“ bieten, die viele Dos und Don’ts, Regeln der Online-Präsentation sowie e-didaktische Settings beschreibt und Ihnen hilft, spannendere Onlinetreffen zu planen und abzuhalten:

https://www.virtuelle-ph.at/webinare-in-der-hochschule/ (PDF, 28 Seiten)

 

Kennen Sie außerdem bereits unseren Selbstlernkurs Webinardidaktik und die dazugehörige eLecture-Reihe von Susanne Aichinger? Hier stöbern: https://www.virtuelle-ph.at/webinardidaktik/

 

Online-Seminare on demand

 

Wenn sich mehrere Kolleg_nnen für eines unserer Fortbildungsthemen interessieren oder Sie z.B. einer Fachgruppe die intensive Auseinandersetzung mit einem Thema via Online-Fortbildung ermöglichen möchten, können Sie dafür unsere Kooperativen Online-Seminare beziehen und ausschließlich mit diesen Gruppen durchführen.

Infos und Voraussetzungen

Die Virtuelle PH empfielt auf Wunsch eine/n qualifizierte/n Online-Tutor_in, die/der Ihre Kolleg_innen im Seminarrahmen begleitet.

Voraussetzungen

  • Bitte fragen Sie unverbindlich möglichst frühzeitig an, um uns die Organisation zu ermöglichen: mind. 1 Monat vor gewünschtem Starttermin
  • Die Online-Seminare sind für mind. 10 bis max. 15 Teilnehmende konzipiert
  • Organisation der Anmeldung läuft über den eigenen Standort. Sollte die VPH Lernplattform genutzt werden wollen, so stellen wir gerne 1st level support zur Verfügung.
  • Organisatorische Kommunikation via Email (ggfs. Weiterleitung von Emails vorab und im Anschluss an das Kollegium) mit einer zuständigen Kontaktperson, zu der der Kontakt aktiv herzustellen ist.

Zum Seminar-Katalog

Bei Interesse an einer maßgeschneiderten Fortbildungsveranstaltung für Ihren Hochschulstandort, wenden Sie sich bitte per Mail an: info@virtuelle-ph.at mit dem Betreff: Kooperatives Online-Seminar on demand und Ihrem Institutionsnamen.

Bitte beachten Sie im Vorfeld unsere Sammlung häufiger Fragen & Antworten!

eLectures on demand

On-Demand eLectures von zuhause aus besuchen

Genau so wie die oben genannten Public Viewing eLectures können Sie auch eine für Sie thematisch gerade relevante eLecture bei uns „bestellen“, die unabhängig von zuhause oder sonstwo aus von Ihren Kolleg_innen besucht werden soll. Ob als Einzel-Input oder Teil eines Blended-Learning-Szenarios als Teil einer Präsenzlehrveranstaltung!

Infos und Voraussetzungen

  • Die Fachexpert_innen können sowohl von Ihnen genannt/organisiert werden, als auch (sofern vorhanden) von der Virtuellen PH vorgeschlagen werden, die über einen breit gestreuten Pool an Online-Referent_innen zu verschiedensten Themen verfügt. Auch die Begleitung von Personen die noch nie Live-Online-Vorträge gehalten haben ist jedoch möglich, denn:
  • Die Virtuelle PH stellt für diesen Termin für Sie eine/n erfahrene/n Online-Tutoren/Tutorin (=CoModeration) zur Verfügung, um den/die Fachexperten/expertin bei der eLecture zu begleiten und sich um alle organisatorisch-technischen Dinge zu kümmern.
  • Gerne stellen wir auch unsere Lernangebote in einem kurzen Slot zu Beginn dar.

Die Teilnahme wird bei Abschluss mit einem für die LehrerInnenfortbildung anrechenbaren Zertifikat über die entsprechende UE-Zahl (1h: 1,33 UE) des Seminars bestätigt und auf Wunsch kann die eLecture zum Nachsehen für Sie als Aufzeichnung bereitgestellt werden.

Voraussetzungen

  • Bitte fragen Sie frühzeitig (mind. 2 Monate vor Wunschtermin) unverbindlich an und nennen Sie einen Wunschtermin, um die Organisation zu ermöglichen.
  • Die Inhaltliche Ausgestaltung liegt bei Ihnen! Vortragende können von Ihrer Hochschule kommen, Sie können aber auch zu einem bestimmten Thema bei uns um Expert_innen anfragen. Bitte umschreiben Sie Ihre Bedürfnisse und Vorhaben möglichst genau. Sofern in unserem Pool an Referent_innen die passende Expertise vorhanden ist, stellen wir sie gerne bereit.
  • bei geschlossenen eLectures für eine bestimmte Gruppe:
  • Es ist auch möglich, eine eignes organisierte eLecture für alle Interessierten zu öffnen und diese in unserem regulären Programm anzuführen, ggfs. mit einem speziellen Titel der die Zugehörigkeit zu Ihrem Hochschulstandort anzeigt: z.B. PHB eLecture: XY

Geschlossene Einführungs-eLecture speziell für Teilnehmer_innen der Induktionsphase (ehemals Unterrichtspraktikum)

Eine UP eLecture ist ein einstündiger Online-Vortrag via eLecture, an dem die Berufseinsteigenden von überall aus teilnehmen können und wertvolle Informationen zur Fortbildung österreichweit sowie Anregungen für den Medieneinsatz im Unterricht erhalten. Ganz im Sinne des Lifelong Learning! Meist werden sie von einer österreichischen PH beantragt und in Form des Blended Learning als Online-Teil einer Präsenzlehrveranstaltung für die Praktikant_innen organisiert.

Infos und Voraussetzungen

  • Wir stellen eine_n erfahrene_n Tutor_in und machen eine kurze Einführung ins Online-Lernangebot bundesweit.
  • Gerne können auch Vortragende Ihrer Hochschule als Vortragende eingesetzt werden, um die Inhalte optimal auf Ihre Zielgruppe zuzuschneiden.

Voraussetzungen

  • Bitte fragen Sie frühzeitig (mind. 2 Monate vor Wunschtermin) unverbindlich an und nennen Sie einen Wunschtermin, um die Organisation zu ermöglichen.
  • Alles was wir dazu brauchen ist eine Kontaktperson zur Organisation, die die Gruppe organisiert und informiert. Sie übermitteln uns einfach die Kontaktdaten der Kontaktperson sowie eine Liste aller Teilnehmenden über folgende Vorlage: via Liste gemeldet werden (manuelle Anmeldung in PH-Online durch die VPH). Für diese Art der eLecture ist keine Mindestzahl an Teilnehmenden vorgegeben.
  • Die Teilnehmenden müssen sich einmalig im PH-Online der PH Burgenland gast- bzw. erstimmatrikulieren. Es ist Aufgabe der Institution, dies zu veranlassen, mehr dazu sowie Anleitungen finden Sie auf der Infoseite eLectures
  • Die Teilnahme wird bei Abschluss mit einem für die LehrerInnenfortbildung anrechenbaren Zertifikat über die entsprechende UE-Zahl (1h: 1,33 UE) bestätigt. Auf Wunsch kann die eLecture auch zum Nachsehen als Aufzeichnung bereitgestellt werden.

Public Viewing eLecture für Ihren Standort

  • In Konferenzen,
  • in die Aus- und Fortbildung integrierbar
  • z.B. eLecture: Projektmanagement

Ein/e Fachexpert_in besucht Sie exklusiv live-online an Ihrem Hochschulstandort, z.B. im Rahmen einer Konferenz – mit eLectures, einem Beamer und Audioboxen kein Problem!

Die Teilnahme wird bei Abschluss mit einem für die LehrerInnenfortbildung anrechenbaren Zertifikat über die entsprechende UE-Zahl (1h: 1,33 UE) des Seminars bestätigt und auf Wunsch kann die eLecture zum Nachsehen für Sie als Aufzeichnung bereitgestellt werden.

Infos und Voraussetzungen

  • Bitte fragen Sie frühzeitig (mind. 2 Monate vor Wunschtermin) unverbindlich an und nennen Sie einen Wunschtermin, um die Organisation zu ermöglichen:
  • Mind. 17 Teilnehmende, die der VPH von der Hochschule via Liste gemeldet werden (manuelle Anmeldung durch VPH) und über deren Anwesenheit bei Vor-Ort-Events eine Liste zu führen ist.
  • Die Teilnehmenden müssen sich einmalig im PH-Online der PH Burgenland einmalig immatrikulieren bzw. „zur Fortbildung bewerben“. Es ist Aufgabe der Institution, dies zu veranlassen. Mehr dazu sowie Anleitungen finden Sie auf der Infoseite eLectures
  • Folgende Gegebenheiten werden bei Live-Public Viewing eLectures vor Ort benötigt:
    • Raum mit Beamer und Audioboxen sowie stabilem Internet (empfohlen: 2MB/Sekunde)
    • Kontaktperson an Ihrem Standort (z.B. E-Learningbeauftragte/r), die via Laptop/Standgerät im Raum in Vertretung für das Kollegium in den eLecture-Raum einsteigt und diese Gerätschaften problemlos einrichten und bedienen kann.
    • Organisatorische Kommunikation via Email (ggfs. Weiterleitung von Emails vorab und im Anschluss an das Kollegium, um z.B. Unterlagen zur Präsentation zukommen lassen zu können) mit einer zuständigen Kontaktperson, zu der der Kontakt herzustellen ist. (Name, Email und Telefonnummer sind der VPH zu Beginn zu melden)
    • Gemeinsamer Testtermin der Kontaktperson mit einer/einem von der Virtuellen PH gestellten CoModerator_in mindestens 5 Tage vor dem vereinbarten Termin, wo das Setup (Ton/Bild) getestet werden kann. Keine speziellen Vorkenntnisse nötig, diese werden von CoModerator_in genau angeleitet.
    • Übermittlung der Anwesenheitsliste nach Abhaltung des Termins an die Virtuelle PH, um die Zertifizierung zu ermöglichen.

Alle Schritte im Überblick: Ablaufdiagramm

Bei Interesse an einer maßgeschneiderten Fortbildungsveranstaltung für Ihren Hochschulstandort, wenden Sie sich bitte per Mail an: info@virtuelle-ph.at mit dem Betreff: eLecture on demand und Ihrem Institutionsnamen.

Bitte beachten Sie im Vorfeld unsere Sammlung häufiger Fragen & Antworten!

Häufig gestellte Fragen zum on-demand Angebot

Fragen zu on-demand Durchgängen der Online-Tutoring-Ausbildung (OTA)

Gibt es eine minimale bzw. maximale Teilnehmer_innenzahl für die OTA on-demand?

Die Online Tutoring Ausbildung wurde für mindestens 11 bis maximal 14 Teilnehmende konzipiert.

Online Tutoring Ausbildung on-demand – was ist das?

Die Online Tutoring Ausbildung (OTA) ist eine Blended Learning-Ausbildung mit 3 Elementen, die Lehrenden ermöglicht, Rüstzeug für das Online-Tutorieren von Kursen und Webinaren zu erlernen. Ein Durchgang dieser OTA kann auch exklusiv für eine geschlossene Gruppe an Pädagogischen Hochschule angefragt werden, daher: on-demand. Mehr zum Format und den Voraussetzungen finden Sie unter: https://www.virtuelle-ph.at/ota/#infoblatt-od

Unsere Pädagogische Hochschule hat Interesse an der OTA on-demand der Virtuellen PH – was nun?

Erheben Sie bitte zuerst in Ihrem Kollegium, ob mindestens 11 Personen Interesse an dieser Ausbildung haben. Stellen Sie anschließend eine Anfrage mit Ihrem gewünschten Terminrahmen an info@virtuelle-ph.at.

Welche Kompetenzen werden im Zuge der OTA erworben?

Nach Absolvierung der Onlinephase können die Teilnehmenden Rollen und Aufgaben von Online Tutorierenden bzw. eLecture-Referent_innen benennen. Sie kennen grundlegende Feedbackregeln und können Kommunikationstools anwenden. Die Teilnehmenden sind mit dem Zusammenspiel von E-Learning, Lernplattformen und selbstgesteuertem Lernen vertraut. Zudem kennen sie motivationsfördernde Maßnahmen und können Gruppenprozesse initiieren und steuern. Die Teilnehmenden können synchrone und asynchrone Kommunikationsszenarien moderieren. Nach dem Praktikum verfügen die Teilnehmenden über die nötige Erfahrung und Kompetenzen, um selbständig einen Online-Kurs zu tutorieren und/oder eine eLecture abzuhalten.

Mehr zu den in der Ausbildung zu erwerbenden Kompetenzen finden Sie hier!

Wie lange im Voraus muss eine Anfrage für einen on-demand Durchgang der OTA bei der Virtuellen PH eingebracht werden?

Aus Ressourcengründen ist eine unverbindliche Anfrage mindestens 6 Monate im Voraus nötig.

Fragen zu on-demand Online-Seminaren

Gibt es eine minimale bzw. maximale Teilnehmer_innenzahl für on-demand Online-Seminare?

Die Online-Seminare sind für mind. 10 bis maximal 15 Teilnehmende konzipiert. Bei einer größeren Anzahl an Teilnehmenden empfiehlt es sich, in mehreren Gruppen bzw. Parallelkursen zu arbeiten.

Kann ein Online-Seminar der Virtuellen PH an die Bedürfnisse der eigenen Institution angepasst bzw. verändert werden?

Individuelle Anpassungen der Inhalte und Didaktik auf Ihre Lehre sind möglich.

Die Autor_innen sind unbedingt wie folgt im Kurs zu nennen: Kursautor_innen: Vorname Nachname, Vorname Nachname | Kurs wurde bearbeitet von: Vorname Nachname. Lizenz: CC-BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de). Bitte positionieren Sie diese Information in einem Autor_innenblock oder gut sichtbar zu Beginn des Kurses.
Hinweis: Es wird keinerlei Verantwortung für nachträglich hinzugefügte Kursinhalte übernommen. Inhaltliche Bearbeitungen durch andere Personen müssen wie oben angegeben sichtbar gemacht werden.

Kurswunsch bekannt, Lernplattform vorhanden – aber Referent_in gesucht?

Wenn Sie schon ein bestimmtes Online-Seminar im Auge haben und über eine PH-interne Moodle-Instanz verfügen, können wir gerne eine Empfehlung für bestimmte Referent_innen geben. Bitte beachten Sie dazu die folgende Information.

Kurswunsch bekannt, Referent_in vorhanden: aber uns fehlt eine Moodle-Instanz für die Abhaltung. Was tun?

Das gewünschte Online-Seminar kann auf der Lernplattform der Virtuellen PH stattfinden. Wir stellen Ihnen den qualitätsgesicherten Kurs in einem Kooperationsbereich auf unserer Plattform zur Verfügung, schreiben Ihre_n Referent_in in den Kursraum ein und leisten grundlegenden Support zu Fragen rund um Login und Moodle-Handhabung.

Unser Standort hat Interesse an einem bestimmten Online-Seminar aus dem Angebot der Virtuellen PH und es sind Lernplattform und Referent_in vorhanden – Wie kommen wir zum Seminar?

Die Virtuelle PH bietet allen Pädagogischen Hochschulen die Möglichkeit qualitätsgesicherte kooperative Online-Seminare auszuleihen. Sind Referent_in und Moodle-Instanz vorhanden, erhalten Sie nach Anfrage an info@virtuelle-ph.at eine Kurskopie, die Sie auf Ihrer eigenen PH-Moodle-Instanz hochladen können. Wir empfehlen ausdrücklich Referent_innen die die Online-Tutoring Ausbildung (OTA) absolviert haben. An vielen Standorten gibt es bereits Absolvent_innen der OTA.

Vermittelt die Virtuelle PH Expert_innen und zertifizierte Trainer_innen?

Die Virtuelle PH vermittelt keine Referent_innen. Gerne geben wir aber Empfehlungen weiter, die wir aus unserer Expert_innen-Datenbank entnehmen. Die Kontaktaufnahme, Administration und Bezahlung von Referent_innen obliegt Ihrem Standort. Von uns empfohlene Referent_innen haben zur Datenweitergabe eingewilligt.

Wie lange im Voraus muss eine Anfrage für ein on-demand Online-Seminar bei der Virtuellen PH eingebracht werden?

Aus Ressourcengründen ist eine unverbindliche Anfrage mindestens 1 Monat im Voraus nötig. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.virtuelle-ph.at/massgeschneidert/hochschule/#voraussetzungen-os

Zu welchen Themen gibt es Online-Seminare?

Die Virtuelle PH stellt einen Kurspool via Seminarkatalog bereit. Es kann neben Stichworten in Titel und Inhaltsbeschreibung auch nach digikompP Kategorien gesucht werden.

Nähere Informationen dazu sowie eine Kontaktmöglichkeit finden Sie unter https://www.virtuelle-ph.at/massgeschneidert/hochschule/#voraussetzungen-os

Fragen zu on-demand eLectures

eLecture on-demand – was ist das genau?

Die Virtuelle PH bietet derzeit 3 Varianten von on-demand eLectures an:

  • vor Ort als Gruppe gemeinsam zu besuchende (Public Viewing eLectures),
  • ortsunabhängig individuell zu besuchende sowie
  • Einführungs-eLectures speziell für Teilnehmer_innen der Induktionsphase (ehemals Unterrichtspraktikum)

Einen Überblick finden Sie hier: Massgeschneidert für Hochschulen

Gibt es eine minimale bzw. maximale Teilnehmer_innenzahl für on-demand eLectures?

Aus organisatorischen Gründen gibt es je nach Art der eLecture eine variierende Mindestzahl an Teilnehmenden, die der Virtuellen PH für die Organisation einer on-demand eLecture bekanntgegeben werden müssen. Die Führung und Übermittlung einer Teilnehmendenliste durch Ihren Standort ist nötig. Nähere Informationen dazu finden Sie je nach Art der eLecture hier: Maßgeschneidert für die Hochschule

Gibt es eine Teilnahmebestätigung für diese Veranstaltung? 

Die Virtuelle PH organisiert diese Veranstaltung via einer Lehrveranstaltung in PH-Online. Teilnehmende müssen sich einmalig im PH-Online der PH Burgenland registrieren, um angemeldet werden zu können. Es wird regulär im Anschluss für alle Angemeldeten eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Bitte beachten Sie dazu die Informationen für die gewünschte Veranstaltung (Infos und Voraussetzungen)

Müssen bei einer on-demand eLecture alle Teilnehmenden an einem Ort zusammenkommen?

Nur in einem Fall, bei der Public Viewing eLecture, ist es vorgesehen, dass die Gruppe vor Ort zusammenkommt und via Beamer und Boxen dem Vortrag lauschen und interagieren kann. Die Gruppe nimmt quasi als “eine Teilnehmer_in” im virtuellen Lernraum teil. Theoretisch können sich verhinderte Kolleg_innen aber von anderen Orten aus zuschalten, indem diese als Einzelperson dem virtuellen Seminarraum beitreten. Die Virtuelle PH kann zudem eine Aufzeichnung zur Nachschau bereitstellen.

Warum braucht es bei Public Viewing eLectures eine Kontaktperson vor Ort und was sind deren Aufgaben genau?

Die Kontaktperson vor Ort ist im Vorfeld der Veranstaltung für die Kommunikation zwischen Ihrem Standort und der Virtuellen PH verantwortlich und hat bei der Abhaltung bestimmte Aufgaben. Nähere Informationen finden Sie hier.

Was braucht es (technisch) für eine Public Viewing eLecture an meiner Institution?

Allen voran benötigen Sie eine schnelle und stabile Internetverbindung am Abhaltungsort. Damit alle Kolleg_innen die eLecture störungsfrei miterleben können, gibt es noch einige Hardware-Voraussetzungen (Beamer, Lautsprecherboxen etc.).

Informieren Sie sich hier dazu: Maßgeschneidert für die Hochschule

Wer zahlt die Referent_innen von eLectures on demand?

Die Virtuelle PH honoriert bei Organisation einer on-demand eLecture die Referent_innen und organisiert diese via einer Lehrveranstaltung in PH-Online.

Wie lange im Voraus muss eine Anfrage für eine on-demand eLecture bei der Virtuellen PH eingebracht werden?

Aus Ressourcengründen ist eine unverbindliche Anfrage, am besten inklusive Terminwunsch, mindestens 2 Monate vor Ihrem Wunschtermin nötig. Bitte beachten Sie, dass während eLectures-Programmpausen (Sommermonate, Laufzeit der Online-Tagung digiPH, Weihnachts- und Semesterpausen sowie Feiertage) gegebenenfalls keine eLectures ermöglicht werden können.

Nähere Informationen dazu finden Sie je nach Art der eLecture unter Infos und Voraussetzungen für Hochschulen

Wieso ist Zoom an der Virtuellen PH in Verwendung?

Während des ersten Corona-bedingten Lockdowns gab es einiges an Verunsicherung was die Verwendung von Zoom für Lehre und Unterricht angeht, auf die auch das BMBWF reagiert hat. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass es sich dabei einerseits um Vorfälle mit der Gratisversion von Zoom handelte und andererseits seitens Zoom zwischenzeitlich viele Anpassungen vorgenommen wurden.

An der Virtuellen Pädagogischen Hochschule kommt entsprechend der Regelungen des BMBWF ausschließlich eine Zoom Education Lizenz bzw. Zoom Pro-Lizenz „Webinar 500“ im Rahmen der Fortbildung zum Einsatz. Es werden europäische Server genutzt.

Die Funktionalitäten für Teilnehmende sind aus Sicherheitsgründen beschränkt, wir bemühen uns aber die Qualität des synchronen Austauschs in diesem Rahmen zu fördern.

Stellungnahme zu Zoom (PHeLS): https://www.phels.at/stellungnahme-zoom/

Zu welchen Themen gibt es on-demand eLectures?

Durchsuchen Sie unseren eLectures-Online-Katalog nach Stichworten, am besten auch die vergangenen Veranstaltungen: https://www.virtuelle-ph.at/veranstaltungen/kategorie/electure/list/?tribe_paged=1&tribe_event_display=past
Die Verfügbarkeit einzelner Referent_innen zu bestimmten Terminen kann seitens der Virtuellen PH nicht garantiert werden. Die Virtuelle PH leitet Anfragen aber ggfs. gerne weiter.